Sprungnavigation

Spinge direkt...

16.05.2017

Vier Tage Musik vom Feinsten: Pfingstwoche trumpft in diesem Jahr wieder auf

Eröffnung Mittwoch, 31.05. um 18.00 Uhr in der Promenade

Foto: Stadt Coesfeld

Das Berkel-Brawl- und das Stadtmarketing-Team haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, um den Coesfeldern und allen musikinteressierten Fans aus der Umgebung ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. „Ich glaube, wir haben es geschafft, für jeden Geschmack etwas Passendes zu bieten!“ sagt Rainer Sühling vom Stadtmarketing-Team, der sich auf die tolle Atmosphäre in der Promenade schon wieder freut. Jetzt muss noch das Wetter mitspielen.
Hier bereits jetzt ein Vorgeschmack auf das diesjährige Programm:

Mittwoch, 31.05.2017 ab 18 Uhr

Nachwuchsbands und alte Hasen treffen sich

Am Mittwoch, 31.05.2017 um 18 Uhr beginnt die 44. Coesfelder Pfingstwoche traditionell mit dem Fassanschlagen durch Bürgermeister Heinz Öhmann. Öhmann trifft dabei auf alte Bekannte, denn die „Roaring Sugarballs“ sorgten schon beim Stadtempfang im März für rockige Klänge und konnten das Publikum überzeugen. Neben bekannten Rockklassikern präsentiert die Band um Sänger Marco Hetfeld und Sängerin Paula Holtkötter ihren ersten eigenen Song, an dem die Band vom Gymnasium Nepomucenum in den letzten Wochen viel gearbeitet hat. Man darf gespannt sein, was die Band zu bieten hat.
Als zweite Band treten „Novacaine“ aus Gescher auf. Die jungen Musiker spielen zwar erst seit knapp eineinhalb Jahren zusammen, haben aber schon eine EP aufgenommen, mehrere erfolgreiche Konzerte gerockt und spielen einen derart ausgefuchsten Alternative Rock, der an vieles erinnert, was die 90iger Jahre so auszeichnete. Mitorganisator Lukas Bertels: „Wir haben uns die Aufnahmen des Trios angehört und mussten alle sofort an Nirvana denken. Ich bin überzeugt, dass die Jungs die Bühne rocken werden.“
Zum Abschluss des ersten Tages spielen „die 3 lustigen 2“ aus Münster auf der Pfingstwoche. Seit 1999 macht das Duo die Bühnen Münsters und Westfalens unsicher. Mittlerweile zu viert spielt die Band Akustik-Rock, den sie selber als „Glühweinrock“ bezeichnen. Man merkt schon: Hier passiert vieles mit Augenzwinkern und eine Prise Ironie. Mit einer Mixtur aus eigenen deutschsprachigen Songs und Coverstücken, die sehr eigen interpretiert werden, war die Band bereits schon bei der Kulturnacht dabei und lässt sich auch immer wieder bei der Session im Café Grenzenlos blicken. „Nach Coesfeld kommen wir immer gerne. Aber nicht nur, weil wir auch hier proben. Für die Pfingstwoche haben wir uns viel vorgenommen. Ob das klappt, wissen wir aber selber noch nicht“, lacht Sänger und Gitarrist Andi. 


Donnerstag, 01.06.2017 ab 19 Uhr

Minifestival „Berkel Brawl“ zum vierten Mal auf der Coesfelder Pfingstwoche

Bereits zum vierten Mal startet am Donnerstag, 01.06.2017 der „Berkel Brawl“ auf der Coesfelder Pfingstwoche. Getreu der Idee, lokalen Bands eine Bühne zu bieten und mit regionalen Bands gemeinsam ein Festival zu spielen, sind auch in diesem Jahr wieder drei Bands im Line-Up, die für ein gute Mischung lauter Musik garantieren.

„Parabells“ aus Münster eröffnen den Abend. Die Männer um den Sänger und Pianisten Henning Winter spielen Indierock, der sich durch eine abwechslungsreiche Dynamik von lauten und leisen Tönen, der exzellenten Rhythmusarbeit von Schlagzeug und Bass und des hervorragenden Zusammenspiels von E-Gitarre und Gesang auszeichnet.
Mit „Macsat“ aus Ascheberg haben die Organisatoren von Brawl Concerts eine Band geangelt, die mit ihrem neuen Album „Schnaps & Liebe“ in der Ska- und Reggaeszene derzeit mächtig für Furore sorgt. Sobald die Jungs von „Macsat“ auf der Bühne stehen, geht die Party los. Mit ihrem eigenständigen Mix aus Ska, Reggae und Punkrock spielt sich die Band sofort in die Beine des festivalerprobten Zuhörers. Auch die englisch- und deutschsprachigen Texte sorgen dafür, dass das Publikum nicht nur zuhört, sondern mitfeiert und mitsingt. Sänger Claas: „Wir freuen uns derbe auf den Berkel Brawl in Coesfeld, weil wir hier in die Festivalsaison starten, unser neues Material präsentieren können und endlich wieder mit den Fans und Freunden feiern werden.“

Die „Soeckers“ aus Ahaus starten momentan richtig durch und machen auf ihrer Deutschlandtour Halt in der Nachbarschaft, wenn sie als Headliner auf der Coesfelder Pfingstwoche ihren deutschsprachigen Garagenpop zum Besten geben. Man könnte meinen, die Band aus dem Radio zu kennen, erinnert ihr eingängiger und hitverdächtiger Sound doch an so manch bekannten Song von Bands wie Annenmaykantereit, Kraftklub oder auch an Rio Reiser. Große Namen, aber hinter keinem müssen die „Sockers“ sich verstecken. „Wir sind echt froh, dass wir die jungen Herren von den Sockers für den Brawl verpflichten konnten. Vielleicht ist das die Band, die bald die ganz großen Bühnen der Republik spielen wird“, so Jan Stauvermann von Brawl Concerts.

Los geht der Berkel Brawl um 19 Uhr in der Promenade, Schützenwall 18. Der Eintritt ist wie immer frei. 

Freitag, 02.06.2017 ab 21 Uhr

Feinster U2-Rock – fast so gut wie das Original

Über 30 Jahre im Showgeschäft, 14 erfolgreiche Studio-Alben mit zahllosen Top-Ten-Hits, weltweit ausverkaufte Hallen und Stadien-Tourneen, Massenkompatibilität trotz eigenwilliger musikalischer Arrangements: Das sind U2. 
Die vier Vollblutmusiker von U12 (sprich: „u-one-two“) nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise durch alle Schaffensphasen ihrer irischen Vorbilder. Dabei klingt die Band in allen Nuancen so authentisch, wie es nur die persönliche Faszination am Original ermöglicht.
Das bis zu dreistündige Programm umfasst neben Hits wie „Pride (In The Name Of Love), With Or Without You, Beautiful Day“ oder „Desire“ auch die U2 –typischen Showeinlagen wie etwa eine Bauchtänzerin bei „Mysterious Ways“ oder eine Duett-Sängerin bei „One“.
Besondere Songs für die versierteren U2-Fans werden ebenfalls eindrucksvoll performt. Originalgetreue Instrumente und Garderobe runden die Show ab. So ganz nebenbei beweisen U12 auch, dass die Musik von Bono & Co. kein reines Privileg von kultureller und sozialer Botschaft ist, sondern mit ihren hymnenhaften Refrains auch einfach nur riesigen Spaß machen kann.
U12 haben bereits in den ersten 2 Jahren ihres Bestehens bundesweit auf angesagten Stadtfesten und Festivals viele Fans gewinnen können.



Samstag, 03.06.2017 ab 21 Uhr

THE WESTBUNCH LIVE – Das Beste von damals und heute

Die Sven West Coverband – freuen Sie sich auf DIE Partyband mit Top-Besetzung. The Westbunch Live ist eine Truppe („Bunch“) erstklassiger Sänger, Entertainer und professioneller Musiker, die mit vielen nationalen und internationalen Stars und sogar mit TV-Formaten zusammenarbeiten. Das einzigartige Team wird verstärkt durch renommierte DJ´s und VJ´s.
Erleben Sie live auf der Pfingstwoche in Coesfeld eine Show mit den aktuellen Top 40 Hits sowie den besten Songs aus den letzten fünf Dekaden. Im Repertoire der Band finden Sie alle großen Hits aus den Sparten House, Dance, Pop, Rock, Deutschrock, Soul, Disco und Funk für den Partybereich sowie Balladen.


Bildunterzeile: Freuen sich auf die 44. Coesfelder Pfingstwoche (vlnr) Lukas Bertels, Jan Stauvermann, Udo Hoppe und Rainer Sühling, es fehlt Phillip Mussinghoff