Sprungnavigation

Spinge direkt...

13.06.2017

Zum Chillen in den Strandkorb:

Maria-Droste-Wohngruppe freut sich über Geschenk des Stadtrates

Foto: Stadt Coesfeld

Mitglieder des Sozialausschusses und aus dem städtischen Sozialbereich besuchten in der vergangenen Woche die Maria-Droste-Wohngruppe von Haus Hall und erlebten dort einen schönen Nachmittag mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, Betreuern und Gästen. Nach einem sommerlichen Gottesdienst im Garten stellten einige Teilnehmer für sie bedeutsame Alltagsgegenstände vor und erzählten Geschichten dazu.
Freundschaftliche Kontakte zur Wohngruppe Maria-Droste unterhält der Coesfelder Stadtrat schon seit 2014. Seitdem finden regelmäßig Treffen und Begegnungen statt: In der Wohngruppe an der Laurentiusstraße oder auf Einladung des Sozialausschusses auch anderswo. Ausschussmitglieder und Bewohner machen gemeinsame Ausflüge, tauschen sich aus und pflegen die Bekanntschaft zueinander.
Die Ratsmitglieder brachten diesmal auch ein besonderes Geschenk mit: Einen gemütlichen Strandkorb. Ausschussvorsitzender Norbert Hagemann sagte bei der Übergabe: „Hier kann man dann Chillen beim Grillen“ Und tatsächlich: Der Strandkorb, finanziert durch Spenden der Ratsmitglieder, war ruckzuck besetzt – ein neuer Lieblingsplatz.


Bildunterzeile: Bewohner und Betreuer der Maria-Droste-Gruppe gemeinsam mit Mitgliedern des Sozialausschusses rund um den neuen Strandkorb