Sprungnavigation

Spinge direkt...

13.07.2017

Kolping-Akademie verabschiedet neue Betreuungskräfte für pflegebedürftige Menschen

Neun Absolventinnen aus den Kreisen Coesfeld und Borken, neuer Lehrgang ab 6. November

Foto: Kolping-Akademie, Absolventinnen aus dem Kreis Coesfeld

Die Kolping-Akademie des Kolping-Bildungswerkes im Diözesanverband Münster verabschiedete in Coesfeld neun neue „Betreuungskräfte in der Alltagsbegleitung pflegebedürftiger Menschen“ in das Berufsleben. Die erfolgreichen Absolventinnen aus den Kreisen Coesfeld und Borken verfügten über sehr unterschiedliche Vorerfahrungen und Ausbildungen.
 
Nach intensiven 160 Unterrichtsstunden Theorie und 120 Stunden Praxis erhielten sie am 11. Juli ihre Zertifikate.
 
Sie sind nun gut vorbereitet, pflegebedürftige Menschen im Alltag zu unterstützen und mit Feingefühl, Beobachtungsgabe, Humor und Herzlichkeit vorhandene oder aber auch verloren gegangene Fähigkeiten und Vorlieben aufzuspüren, zu aktivieren und ein positives Lebensgefühl zu vermitteln. Vielfältige positive Erlebnisse während der Qualifizierung haben die Absolventinnen in der Wahl ihrer neuen beruflichen Aufgabe bestätigt. Lehrgangsleiterin Michaela Kohls und Dozentin Nicole Rottmann hoben in einer Feierstunde die Bedeutung dieser Tätigkeit in der stationären wie ambulanten Altenhilfe hervor.
 
Die Kolping-Akademie bietet ab dem 06. November eine weitere dreimonatige Qualifizierung nach den Richtlinien des § 53 c SGB XI im Kolping-Bildungswerk in Coesfeld, Gerlever Weg 1 an.
•    Informationen und Anmeldung bei der Kolping-Akademie, Maria Tenbuss, Tel.: 02541/803-469, Mail: tenbuss@kolping-ms.de