Sprungnavigation

Spinge direkt...

Newsarchiv

Bürgermeister Öhmann in Verbandsgremien gewählt

Bürgermeister Heinz Öhmann bringt die kommunale Sichtweise weiterhin direkt in Düsseldorf ein. Das Präsidium des Städte- und Gemeindebundes NRW (STGB NW) hat den Coesfelder Verwaltungschef in zwei wichtige Ausschüsse des kommunalen Spitzenverbandes gewählt. Eine Neubesetzung der Ausschüsse war wegen der Kommunalwahlen im Mai notwendig geworden. Für die nächsten Jahre arbeitet der 58-jährige im Hauptausschuss und im Finanzausschuss mit.

 

„Ich freue mich darauf, meine Erfahrung und Kompetenz aus über 20 Jahren in der Kommunalverwaltung und Kommunalpolitik einbringen zu können“, sagt Heinz Öhmann. Der diplomierte Volkswirt hat sich in den letzten Jahren besonders in  die Diskussion um die Gestaltung des kommunalen Finanzausgleiches eingebracht und große Anerkennung für seinen Einsatz  erfahren.
Der StGB NRW ist ein Zusammenschluss von 360 Städten und Gemeinden in NRW. Auf sämtlichen politischen Ebenen des Landes Nordrhein-Westfalen, gegenüber Landtag und Landesregierung, vertritt der StGB NRW die Interessen der Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Bei allen Gesetzgebungsverfahren, die Auswirkung auf die Kommunen haben, wird der StGB NRW angehört. Regelmäßig startet der Verband Umfragen zu aktuellen Themen. In Arbeitsgemeinschaften auf Regierungsbezirks-Ebene werden Verwaltungsprobleme diskutiert und Lösungen aufgezeigt.

Bürgermeister Öhmann (re.) mit dem neu bestellten Kämmerer Klaus Volmer.