Sprungnavigation

Spinge direkt...

Newsarchiv

Oskar und die Dame in Rosa, Schauspiel von Eric-Emmanuel Schmitt

Eine Hommage an die Kinder am 10.4., 20 Uhr, Konzert Theater Coesfeld

Wie soll man den Sog dieses zum Welterfolg gewordenen Meisterwerks beschreiben? Vielleicht so: Es zieht von der ersten Zeile an in seinen Bann - vergleichbar der Lebensklugheit und heiteren Phantasie des „Kleinen Prinzen“.

Eric-Emmanuel Schmitts Stück „Oskar und die Dame in Rosa“ ist eine Hymne auf das Leben, berührt alle Phasen unseres Seins. Es ist hoch emotional aber nicht sentimental; es ist nicht pathetisch, sondern lebt von heiterem Ernst.

Doris Kunstmann ist Oma Rosa und gastiert mit „Oskar und die Dame in Rosa“ am 10.4.08 um 20.00 Uhr im Konzert Theater Coesfeld. Uraufgeführt wurde Schmitts Stück 2003, seit Februar 2005 läuft es in der Comédie des Champs-Elysées mit Danielle Darrieux; ihr hatte der Autor sein Stück auch gewidmet.

In Frankreich wurde „Oskar und die Dame in Rosa“ von weit über 500.000 Menschen gesehen und auch bei uns ist Eric-Emmanuel Schmitt mittlerweile ein Kultautor, der die Bestseller-Listen anführt. Er gilt heute als einer der wichtigsten neuen französischen Theaterautoren und sagt über das Stück: „Mein Buch ist eine Hommage an die Kinder, die ich im Krankenhaus erlebt habe. Sie wissen genau, was mit ihnen los ist. Es sind die Erwachsenen, die sich verstecken und damit das Vertrauen der Kinder enttäuschen. Dies ist wahrscheinlich der autobiographischste aller meiner Texte. Mit dreißig wurde ich plötzlich sehr krank - eine lebensbedrohliche Krankheit. Ich bin Oskar gewesen, der unter den Fragen leidet, die ohne Antwort bleiben.“  

Karten sind für 28,-/22,- und 16,00 Euro unter Tel. 0180 539 6000, an der Theaterkasse im WBK, Osterwicker Str. 29, an allen Ticket Online-Verkaufsstellen und unter www.konzerttheatercoesfeld.de erhältlich. Schüler- und Studentenkarten gibt es für 11,- und 8,- Euro.

Doris Kunstmann
Am 10.4.2008 wird die prominente Schauspielerin Doris Kunstmann