Sprungnavigation

Spinge direkt...

Newsarchiv

Wieder Vandalismus im Schlosspark

Geländer beschädigt: Stadt bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Wieder war der Schlosspark Ziel mutwilliger Zerstörung und wieder ist ein Brückengeländer betroffen: Am vergangenen Mittwoch stellten Passanten fest, dass auch das Metallgeländer an der Brücke zum Krankenhaus hin verbeult und beschädigt worden ist. Stadtbaurat Thomas Backes: „Da wurde ganz massive Gewalt ausgeübt. Das Metallgeländer ist erheblich beschädigt worden, das war sicher auch mit Lärm verbunden.“ Die Stadt wird, wie schon vor wenigen Wochen, bei der Polizei Anzeige erstatten. Thomas Backes: „Wir bitten die Bevölkerung jetzt intensiv um ihre Mithilfe. Wenn Sie etwas beobachtet haben, melden Sie sich bitte bei der Coesfelder Polizei.“ Leider ist es in den vergangenen Monaten mehrfach zu Sachbeschädigungen gekommen, ob es einen Zusammenhang gibt, ist allerdings unklar: Im vergangenen Jahr war die Wehranlage am Walkenbrückentor mehrmals manipuliert worden. Im Zuge der Baumaßnahmen an der Innenstadtberkel waren im Frühjahr Baugeräte und Pumpen wiederholt beschädigt worden, Stromkabel und Zuleitungen wurden mutwillig durchtrennt. Ende Oktober dann wurden Scheiben am Stadtschloss zerstört und eines der Geländer im Park beschädigt. Und in den letzten Wochen wurden in der Innenstadt mehrere Graffiti an Gebäude gesprüht. Wer diese Schäden verursacht hat, ist noch völlig offen. Auch zur aktuellen Schadenshöhe gibt es noch keine Angabe.
Hinweise bitte an die Polizeiwache Coesfeld, rund um die Uhr erreichbar unter Tel. (02541) 140.
 

Foto: Stadt Coesfeld