Sprungnavigation

Spinge direkt...

10.11.2017

Vandalismus am Stadtschloss und an Brücke im Park

Unbekannte treten Geländer ein und zerschießen Fensterscheiben

Foto: Stadt Coesfeld

Bereits am Montag vergangener Woche (30.10.) meldeten sich im Bürgerbüro Passanten, weil das Geländer einer der neuen Brücken im Schlosspark verbeult und beschädigt sei. Bei einer Inspektion wurde dann der ganze Schaden sichtbar: Unbekannte hatten wohl während des Wochenendes die Netze an den Geländern so eintreten, dass die Elemente komplett erneuert werden müssen. Stadtbaurat Thomas Backes: „Da ist ganz massive Gewalt angewendet worden. Das Material war widerstandsfähig, die Geländer sollten noch viele Jahre halten.“
Am 2. November, nach den beiden Feiertagen, dann die zweite Entdeckung: Am Stadtschloss wurden insgesamt 25 Scheiben mutwillig zerstört. Sie haben Löcher davongetragen und müssen ausgetauscht werden. Betroffen sind Fenster am Verwaltungsgebäude und an der Liebfrauenschule, sowohl auf der Parkseite als auch zum Innenhof Kuchenstraße hin. Thomas Backes: „Da hat jemand wahrscheinlich mit einer Zwille oder Ähnlichem Steine gegen die Sprossenfenster geschleudert.“
Die Höhe des Schadens an den Geländern liegt bei 5.000 Euro bis 8.000 Euro und bei 5.000 bis 7.000 Euro für die Fensterscheiben. Klar ist aber: Bei Vandalismus kommt keine Versicherung auf. Die Stadt will jetzt Strafanzeige stellen. Wer an dem langen Wochenende oder an den Feiertagen etwas beobachtet hat, meldet sich bitte bei Alfred Richters im Fachbereich Bauen und Umwelt, Tel. 939-1257. Denn eines ist sicher: Geräuschlos sind die Schäden nicht entstanden.

Bildunterzeile: Hier haben Unbekannte gewütet: Fenster des Stadtschlosses