Sprungnavigation

Spinge direkt...

07.02.2018

Die konkrete Bewerbung: Türöffner für Kreuzschüler

VHS-Trainingscamp für Abschlussklassen

Foto: Stadt Coesfeld

Mit einer fertigen Bewerbung in Händen verlassen Schülerinnen und Schüler der Kreuzschule die Volkshochschule, wenn sie nach zwei intensiven Arbeitstagen das neue Seminar „Die konkrete Bewerbung“ absolviert haben. VHS-Leiterin Dr. Mechtilde Boland-Theißen erklärt das Kursangebot so: „Die zwei Tage hier an der VHS sind für die Jugendlichen ein Trainingscamp. Wir coachen die Schüler an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf. Sie lernen ihre Stärken kennen und bekommen konkrete Hilfestellung durch unsere Trainer.“ Und dabei geht es dann manchmal auch um Kleinigkeiten: Ein professionelles Bewerbungsfoto in angemessener Kleidung, die Formulierung eines Anschreibens, Papier, Umschläge und Porto. Angelika Adams, Schulleiterin der Kreuzschule ergänzt: „An der Schule behandeln wir das Thema Berufsorientierung fächerübergreifend schon ab Klasse 7. Das Seminar hier an der VHS rundet diesen Bereich ab, es bietet den Schülern konkrete Ergebnisse. Die Schüler sind stolz auf ihre fertige Bewerbung, besonders auch auf den USB-Stick mit den gespeicherten Daten, den sie nach dem Kurs mitnehmen können. So können sie später selbst weitermachen.“
Konrektorin Pia Koch lobte, dass das zweitägige Training außerhalb der Schule, nämlich an der VHS stattfindet: „Die Schüler verlassen die gewohnten Räume, hier werden sie von Trainern der VHS betreut und beraten und fühlen sich auch dadurch besonders wertgeschätzt.“ Jürgen Rasch von der VHS ergänzt: „Wenn die Teilnehmer hier in die VHS kommen, dann treten sie ganz anders auf als im Schulalltag“. Das Gemeinschaftsprojekt „Die konkrete Bewerbung“ wird nach dem Pilotprojekt Ende letzten Jahres auch in 2018 wieder stattfinden, für die derzeitige Jahrgangsstufe 9. Dr. Boland-Theißen: „Wir binden das Seminar dichter an das Berufspraktikum an, das die Zehntklässler nach den Herbstferien machen werden.“ Das sei ein guter Zeitpunkt für den nächsten Schritt ins Arbeitsleben.
„Die Konkrete Bewerbung“ an der Volkshochschule ist für die Schule und die Teilnehmer kostenlos. Ermöglicht wird das Angebot durch die gute Zusammenarbeit mit Foto Heuermann und die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland und der Stiftung „Der blaue Elefant“ des Lions Clubs.

Bildunterschrift: Daumen hoch für das Gemeinschaftsprojekt „Die konkrete Bewerbung“ (vlnr) Kreuzschul-Leiterin Angelika Adams, Konrektorin Pia Koch, Sparkassen-Filialdirektor Christian Overhage, Jürgen Rasch und Dr. Mechtilde Boland-Theißen (VHS), Prof. Dr. Bernd Walter und Dr. Martin Müller (Lions Club)