Sprungnavigation

Spinge direkt...

04.07.2018

Sportlerehrung 2017 - Unterhaltsame Feier im Schulzentrum

Herausragende Leistungen honoriert - Artikel aus der Allgemeinen Zeitung Coesfeld von Uli Hörnemann

Foto: Uli Hörnemann, Allgemeine Zeitung

Die Fußball-WM in Russland sollte „für viele das Highlight des Jahres und für einige sogar das Lebenselixier sein“, erklärte Bürgermeister Heinz Öhmann in seiner Eröffnungsrede in Halle 1 des Schulzentrums. „Schluss damit“, sagte er und dachte an das blamable Aus schon in der Vorrunde, „heute Abend haben wir selbst Grund zum Feiern.“ Denn die Sportler und Sportlerinnen aus Coesfeld wurden „für ihre herausragenden Erfolge im Jahr 2007“ (O-Ton Öhmann) geehrt. Dann gab er das Wort weiter an Moderator Klaus Becker, „Bühne frei!“
Klaus Becker. auch bekannt als „Mr. Sportabzeichen“, hatte viel zu tun. „50 Sportlerinnen und Sportler werden für ihre sportlichen Glanztaten gewürdigt“, kündigte er an, „sie alle haben mit Sicherheit zahlreiche Rekorde und persönliche Bestleistungen aufgestellt.“ Um den zeitlichen Rahmen nicht zu sprengen, listete Becker, der kompetent und dabei stets humorvoll durch die Feier führte, nur die Höhepunkte auf.
Der große Ehrungs-Marathon startete mit den Rettungsschwimmern von der DLRG Lette, es folgten die jungen Handballerinnen von DJK Coesfeld-VBRS. Weiter ging es mit den Modellfliegern des Modellflugclubs, dem Tischkicker-Spieler Herbert Bölt, einem agilen Sechziger, der erst mit 58 „seine“ Sportart entdeckt hat, dann kam Anne Hemker in den Blickpunkt, die „Powerfrau“ von den Baumberger Taekwondo-Freunden. Zu guter Letzt wurde die Tanzformation „Aventura“ der SG Coesfeld 06 ausgezeichnet, die den vielen Zuschauern, die auf der Tribüne Platz genommen hatten, einen ganz besonderen Tanz präsentierte: den Traum vom fliegenden Bett, das in tausend Lichtern erstrahlte. „Das ist Show, Akrobatik und Gänsehaut pur“, lobte Klaus Becker die eifrigen Mädchen, die mit strahlenden Augen ihre Medaillen und Urkunden in Empfang nahmen.
Die Auszeichnungen wurden von Heinz Öhmann, Coesfelds erstem Bürger, und dem Dezernenten Dr. Thomas Robers verteilt. „Beide“, betonte Becker, „verstehen das sicherlich nicht als eine lästige, sondern eher als eine selbstverständliche Verpflichtung.“ Mit dabei waren auch die Vorsitzende und der Geschäftsführer vom Stadtsportring, Birgit Pütter und Stefan Deitmer, sowie der Vorsitzende des Ausschusses für Kultur, Schule und Sport, Tobias Musholt. Nicht zu vergessen Ulrich Kentrup von der Verwaltung der Stadt Coesfeld, der die Vorarbeiten geleistet hatte und bei der Feierstunde im Hintergrund die Fäden zog.
Klaus Becker holte auch die Trainer und Trainerinnen in die erste Reihe. „Ohne ihren Einsatz und ihr Engagement wären diese Erfolge gar nicht möglich gewesen.“ Recht hat er! Was da übers Jahr geleistet wird, ist kaum in Worten wiederzugeben. Aufgelockert wurde der Reigen der Ehrungen unter anderem durch eine kleine Flugschau des Modellflugclubs. Frieder Bodem (16) und Johannes Althoff (17), zwei junge Burschen, zeigten dem Publikum, was sie mit ihren Modellen alles anstellen können. Andreas Bodem, der Vereinsvorsitzende, nannte die Vorstellung „Kunstflug in Perfektion“.
Perfekt war die gesamte Veranstaltung, auch wenn der Caterer Verspätung hatte und alle ein wenig Magenknurren bekamen.

Bildunterschrift:
Ehrung für die Rettungsschwimmer und -schwimmerinnen der DLRG Lette: oben von links: Bürgermeister Heinz Öhmann, Moderator Klaus Becker, Marco Hetfeld, Trainerin Maria Weiss, Trainerin Andrea Menze, Dezernent Dr. Thomas Robers; unten von links: Nico Sicking, Leonie Möller, Lukas Klüsener, Janis Zimmermann und Felix Onde Breuil.