Sprungnavigation

Spinge direkt...

18.07.2018

Austausch über örtliche Themen

Regierungspräsidentin Dorothee Feller zu Besuch in Coesfeld

Foto: Stadt Coesfeld

Die aktuellen lokalen Themen standen auf der Tagesordnung beim Besuch, den Regierungspräsidentin Dorothee Feller jetzt in Coesfeld machte. Sie betonte dabei, wie wichtig ihr der Austausch mit den Kommunen ist: „Die Regionale war ein wichtiges Steuerungsprojekt. Ich freue mich, dass es damit hier in Coesfeld weiter geht. Wichtig daran ist auch, dass die Kommunen untereinander in Verbindung kommen und bleiben“.
Beim Gespräch mit der Verwaltungsspitze und den Fraktionsvorsitzenden ging es um Projekte hier vor Ort, etwa die Sanierung und den Umbau des Schulzentrums und die Situation der Kindertagesstätten, den Landesentwicklungsplan und den Flächenbedarf für Gewerbe und Wohnungsbau.
Dann trug sich die Regierungspräsidentin ein in das Goldene Buch der Stadt Coesfeld. Bei einem anschließenden Stadtrundgang staunte Dorothee Feller, wie belebt und bunt der Schlosspark ist, spielende Kinder am Berkelufer, ruhende Besucher auf den Bänken.
Zum Abschluss ihres Besuchs führte Bürgermeister Heinz Öhmann die Regierungspräsidentin in den Industriepark.Nord.Westfalen, wo man gemeinsam  das Unternehmen tcc GmbH besichtigte, das hochwertige Entsorgungssysteme produziert und europaweit vermarktet.
Bildunterschrift: Der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt: Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Bürgermeister Heinz Öhmann (vorn) umrahmt von den Fraktionsvorsitzenden Günter Hallay (Pro Coesfeld), Dieter Goerke (Aktiv für Coesfeld/Familienpartei), Richard Bolwerk (CDU), Inge Walfort (SPD), Stadtbaurat Thomas Backes, Wolfgang Kraska (FDP) und Beigeordneter Dr. Thomas Robers