Sprungnavigation

Spinge direkt...

08.10.2018

Berkelsteine entstehen im Schlosspark, offenes Kunst-Projekt noch bis Sonntag (21.10.)

Kontakt-Kunst-Aktion

Foto: Stadt Coesfeld

Gleichmäßiges Hämmern und Klopfen im Coesfelder Schlosspark: Mehrere Hobby-Künstler haben sich schon am ersten Tag des offenen Kunstprojekts auf den Rasenflächen eingefunden, um mit ihren Ideen individuelle „Berkelsteine“ zu gestalten – kleine Reliefplatten, die in die Berkel-Trittsteine eingesetzt werden.
Begleitet wird diese Kontakt-Kunst-Aktion von Bildhauern des Künstler-Ateliers Kalkmann Kontakt-Kunst, die ähnliche Projekte schon in anderen Städten durchgeführt haben. Jeder kann mitmachen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene, besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Arbeit an der dreiteiligen Skulptur „Berkelzompen“, mit der die Künstler zeitgleich mit der Kunst-Aktion beginnen wollten, verzögert sich noch. Die dafür vorgesehenen Sandsteinblöcke wurden nicht rechtzeitig angeliefert.

Kontakt-Kunst-Aktion „Berkelsteine“ im Schlosspark
Montag (08.10.) bis Sonntag (21.10.) täglich von 9 bis 18 Uhr
offene Kunst-Werkstatt im Zelt zur Gestaltung von „Berkelsteinen“
Informationen bei Larissa Bomkamp in der Stadtverwaltung, Tel. (02541) 939-1806 oder Larissa.Bomkamp@coesfeld.de

Bildunterschrift: Einer der ersten Berkelsteine nimmt schon Form an: Hier entsteht die historische Zitadelle der Fürstbischöflichen Ludgerusburg neu auf Obernkirchner Sandstein