Sprungnavigation

Spinge direkt...

Coesfeld macht Klimaschutz

Julika Fritz erste Klimaschutzmanagerin bei der Stadt

Coesfeld macht Klimaschutz und hat dafür jetzt auch eine Ansprechpartnerin: Julika Fritz ist erste Klimaschutzmanagerin bei der Stadt und damit verantwortlich für die Umsetzung des Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept, das der Stadtrat im letzten Jahr beschlossen hatte.

„Frau Fritz soll zunächst die Projekte des Klimaschutzkonzeptes angehen, die eine direkte und messbare Wirkung für das Erreichen der Klimaziele haben können“, sagte Bürgermeister Heinz Öhmann bei der Begrüßung. Er ergänzte: „Die Arbeit der Klimaschutzmanagerin soll eine deutliche Wirkung für das Klima haben.“

„Ich freue mich, die verschiedenen Akteure hier in Coesfeld zusammenzubringen, damit wir gemeinsam tätig werden für mehr Klimaschutz“, sagte die 27jährige Klimaschutzmanagerin, die an der WWU in Münster Landschaftsökologie mit dem Schwerpunkt Klimatologie studiert hat.

Julika Fritz wird sich im Februar im Ausschuss für Umwelt Planen Bauen vorstellen und einen ersten Einblick geben in ihre Schwerpunkte und Projekte.

Zum Thema „Integriertes Kllimaschutz- und Klimaanpassungskonzept“

Der Rat der Stadt Coesfeld hatte am 8. November 2018 ein Konzept beschlossen, mit dem Ziele und Maßnahmen für einen wirkungsvollen gemeinschaftlichen Klimaschutz hier vor Ort festgelegt worden sind. Erarbeitet wurde das Konzept in Workshops mit verschiedenen Schwerpunkten, zu denen die Coesfelder Bürgerschaft, Vereine und Verbände und andere Akteure eingeladen waren. Jede und jeder konnte sich einbringen, die Federführung hatte die Grevener Energielenker Beratungs-Gesellschaft. Die Erstellung des Konzepts wurde durch Mittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert, das auch weitere Projekte fördern wird, z.B. Optimierung der Beleuchtung an der Stadtbücherei, Lüftung Laurentiusschule, Sanierung Innenbeleuchtung Ludgerischule, Sanierung Innenbeleuchtung und Nachrüstung RLT in der Kreuzschule.

Das Logo für das Klimaschutzkonzept entwarf Adrian Mulji vom Pictorius-Berufskolleg im Rahmen eines Schüler-Logo-Wettbewerbs.

 

Foto: (c) Stadt Coesfeld