Sprungnavigation

Spinge direkt...

Corona: Koordinierungsgruppe der Stadt nimmt die nächsten Tage in den Blick

Erste Betroffene in Coesfeld, Veranstaltungen weitgehend abgesagt

Auch in Coesfeld sind inzwischen fast alle öffentlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen abgesagt und so mancher fragt sich: „Welche Aufgaben hat die Stadt im Zusammenhang mit Corona?“

„Für die medizinischen Fragen ist das Gesundheitsamt des Kreises zuständig“, informiert Bürgermeister Heinz Öhmann, und weiter: „Unser Ordnungsamt wird tätig, wo es hier in Coesfeld Infizierte oder Kontaktpersonen gibt, die in häusliche Quarantäne geschickt werden."

In der Stadtverwaltung ist unter Leitung des Bürgermeisters eine Koordinierungsgruppe eingerichtet worden, die mit dem Krisenstab des Kreises und dem Gesundheitsamt in engem Kontakt steht.

Was ist mit geplanten Veranstaltungen?

„Nach der Allgemeinverfügung, die seit gestern im Kreis Coesfeld gilt, haben der Kreis Coesfeld und seine Kommunen grundsätzlich alle eigenen Veranstaltungen zunächst bis Ende April 2020 abgesagt“, informiert Bürgermeister Heinz Öhmann. Er sagt „Wir stellen fest, dass auch andere Veranstalter dieser Linie folgen und geplante Konzerte, Vorstellungen und Versammlungen von sich aus absagen. Das, was die Bundeskanzlerin gestern Abend vorgegeben hat, wird weitgehend umsichtig und verantwortungsvoll umgesetzt.“

Und der Wochenmarkt?

Bewusst nicht abgesagt wurde bisher der Coesfelder Wochenmarkt, denn er dient der Grundversorgung der Menschen. Dort ist es möglich, längere direkte Kontakte zu vermeiden und Sicherheitsabstände einzuhalten. Der Wochenmarkt findet zudem unter offenem Himmel statt.

Finden Bürgerversammlungen weiterhin statt?

Ob Bürgerversammlungen und Bürger-Informationsveranstaltungen wie bisher geplant stattfinden können, wird nach Auskunft von Stadtbaurat Backes jeweils kurzfristig entschieden.

Die öffentlichen Einrichtungen bleiben geöffnet

Bürgermeister Heinz Öhmann: „Wir möchten noch einmal intensiv dafür werben, die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen zu berücksichtigen: Regelmäßiges gründliches Händewaschen schützt gesunde Menschen zuverlässig vor Infektionen.“ Er ergänzt: „Für unsere städtischen Gebäude haben wir Hinweise an den Eingangstüren aufgehängt. Das Rathaus, die Stadtbücherei und die VHS bleiben erst einmal weiter offen. Wer sich allerdings krank fühlt, sollte von sich aus Kontakte auf das unbedingt Notwendige beschränken. Nur so können wir die Ausbreitung von Corona wirkungsvoll verzögern.“

Welche Maßnahmen trifft die Stadt intern?

Die Stadt Coesfeld hat auch Verantwortung für ihre Mitarbeitenden. „Zum Schutz unserer Belegschaft und der Besucher verzichten wir auf Händeschütteln zur Begrüßung. Die Mitarbeitenden sind gebeten, auf besondere Hygiene zu achten. An den Haupteingängen wurden Desinfektionsgeräte aufgehängt“, teilt Personalleiter Klaus Volmer mit: „Wir appellieren an erkrankte Kollegen, nicht mehr zum Dienst zu kommen.“

Wo finde ich Informationen?

Information der Öffentlichkeit kommt in diesen Tagen eine besondere Bedeutung zu. Auf der Website coesfeld.de finden sich deshalb neben den allgemein geltenden Empfehlungen auch Hinweise zu geplanten oder abgesagten Veranstaltungen.

Foto: Stadt Coesfeld