Sprungnavigation

Spinge direkt...

Das Kommunale Kino zeigt "Gelobt sei Gott" am Dienstag (07.01.) um 19.30 Uhr und Sonntag (12.01.) um 11 Uhr

im Cinema an der Holtwicker Straße, Eintritt: 5,50 Euro

Das Kommunale Kino Coesfeld zeigt im Cinema Coesfeld, Holtwicker Straße 2, am Dienstag, 07.01.2020, 19.30 Uhr und als Matinée am Sonntag, 12.01.2020, 11.00 Uhr das Drama „Gelobt sei Gott“, von Francois Ozon mit Melvil Poupaud, Denis Ménochet, u.a., F/B 2018, FSK: ab 6 Jahren, 137 Minuten, Eintritt: 5,50 Euro

Inhalt:
Alexandre Guérin lebt in Lyon. Mit den tragischen Ereignissen aus seiner Kindheit hat er abgeschlossen - bis er eines Tages erfährt, dass jener Priester, der ihn zu seiner Pfadfinderzeit missbraucht hat, immer noch mit Kindern arbeitet und in Kauf genommen wird, dass er sich weiterhin an seinen Schützlingen vergeht. Alexandre beschließt, sich für die Sicherheit der unschuldigen Kinder einzusetzen. Mit François und Emmanuel, die ähnliche Erfahrungen wie er selbst machten, tritt er gemeinsam für die potentiellen Missbrauchsopfer ein, die es aufgrund von Angst und Scham meist nicht aus eigener Kraft schaffen, sich den Fängen ihrer Peiniger zu entziehen.

Nächster Film:

„Und der Zukunft zugewandt“  von Bernd Böhlich     

Di., 21.01.2020, 19.30 Uhr und So., 26.01.2020, 11.00 Uhr

 

Foto: (c) Pixabay.de