Sprungnavigation

Spinge direkt...

Digitalisierung, Mobilität, Städtebau und Finanzen: Verwaltungsvorstand informiert sich in der Partnerstadt De Bilt

Einblick auch in die Verkehrs- und Stadtplanung in Utrecht, wo ÖPNV und Fahrradverkehr vorbildlich vernetzt sind

Digitalisierung, Mobilität, Städtebau und Finanzen:

Verwaltungsvorstand informiert sich in der Partnerstadt De Bilt

 

 

Der Vorstand der Stadtverwaltung informierte sich jetzt vor Ort, wie Coesfelds niederländische Partnerstadt De Bilt umgeht mit aktuellen Themen – vom kommunalen Klimaschutz über Mobilität und Digitalisierung bis hin zur Finanzierung gemeindlicher Aufgaben.

Bürgermeister Heinz Öhmann und seine Kollegen trafen bei dieser Gelegenheit den De Bilter Bürgermeister Sjoerd Potters und die Verwaltungsspitze der Partnerstadt und luden ihn und eine Abordnung ein zum gemeinsamen deutsch-niederländischen Freiheitstag, der am Samstag (09.05.) im Coesfelder Schlosspark gefeiert werden soll.

Ein Wiedersehen gab es auch mit Meep van Kampen. Der langjährige Vorsitzende des De Bilter Jumelage-Komitees, der für seine Verdienste um die Städtepartnerschaft mit der Coesfelder Stadtplakette ausgezeichnet worden war, ließ es sich nicht nehmen, die Coesfelder Verwaltungsfachleute mitzunehmen auf eine historische Stadtführung durch die Universitätsstadt Utrecht, die nur wenige Kilometer von De Bilt entfernt liegt.

Ein Verkehrsberater der Stadt Utrecht gab einen ausführlichen Einblick in die aktuelle Verkehrs- und Stadtplanung von Utrecht, die den Schwerpunkt ganz auf die Verzahnung von öffentlichem Personennahverkehr und Fahrradverkehr gesetzt hat.

Eine Führung durch den Direktor im Königlich-Niederländischen Meteorologischen Institut KNMI rundete den Besuch ab.

Foto: (c) Stadt Coesfeld