Sprungnavigation

Spinge direkt...

Go ahead! - mit Sprachkursen der VHS

Gute Erfahrungen mit digitalen Angeboten

Die Corona-Pandemie hat auch die Kurse der Volkshochschule betroffen. Sehr viele Angebote mussten ausfallen, je nach Rahmenbedingungen der Landesverordnungen konnten Kurse entweder eingeschränkt fortgeführt werden oder mussten komplett abgesagt werden.

Im WBK-Gebäude sind seit Mitte Mai einige Sprachkurse wieder angelaufen. Dies war vor allem bei kleineren Gruppen gut möglich, da die vorgeschriebenen Abstandsregelungen eingehalten werden müssen. In der Lock-Down-Phase haben einige Kurse einen alternativen Weg eingeschlagen: der Unterricht wurde in Videokonferenzen durchgeführt. Dies ist auch die aktuelle Lösung für größere Lerngruppen. „Die Kursleitenden haben sich schnell auf neue Technologien eingestellt und ihren Unterricht auf das neue Format angepasst. Sie arbeiten dabei mit unterschiedlichen Plattformen, je nach Einsatzzweck und individuellem Kenntnisstand“, berichtet Dr. Mechtilde Boland-Theißen, Leiterin der VHS. Und die neuen Formate kommen gut an, wie Teilnehmende berichten: „Weiterarbeiten in Zeiten von Corona: Der Kurs ‚Brush up your English‘ kann online immer noch stattfinden. Dank unserer sehr flexiblen Kursleiterin, die in Coronazeiten ihr digitales Wissen einsetzt und uns zu Videokonferenzen einlädt. Mit sehr viel Spaß haben wir zur üblichen Kurszeit diesen abhalten können.“ (Kursteilnehmerin Gabriele Köning)

„Wenn selbst der liebgewonnene Englischunterricht nicht in gewohnter Weise stattfinden kann, sieht man hier, dass es oft kreative Lösungen gibt. Der VHS-Kurs „go ahead“ verabredete sich zum „digital English“ per Skype. Eine neue, aber wirklich ansprechende und unterhaltsame Form des Unterrichts.“ (Kursteilnehmerin Petra Strotmann)

Die bisherigen positiven Erfahrungen werden als auch Grundlage für das Angebot in den Sommerferien genommen. So wird es u.a. ein umfangreiches Angebot zu englischen Themen sowie einen Japanisch-Schnupperkurs geben. Näheres dazu ist auf der Webseite der VHS Coesfeld nachzulesen.

 

Foto: (c) Volkshochschule Coesfeld