Sprungnavigation

Spinge direkt...

Konzert Theater Coesfeld: "Der Schimmelreiter" - eine Flut von ungekanntem Ausmaß am Dienstag (28.01.)

um 19.30 Uhr im Konzert Theater an der Osterwicker Straße

Erstmals reist das Theater Bremen zu einem Gastspiel nach Coesfeld und hat eine ebenso große wie großartige Schauspielproduktion im Gepäck. Am Dienstag, 28. Januar steht die Bremer Inszenierung „Der Schimmelreiter“ auf dem Spielplan des konzert theater coesfeld.

Theodor Storms Novelle ist ein Klassiker über das Verhältnis von Mensch und Natur. Die Textfassung von John von Düffel spürt der Brisanz, die der Stoff heute für uns hat, nach, ohne der Sprache und Welt von Theodor Storm ihre Weisheit und Wucht zu nehmen.

In düsterschöner Kulisse aus Plastikmüll erzählt die niederländische Regisseurin Alize Zandwijk mit ihrem fabelhaften neunköpfigen Schauspielensemble und atmosphärisch starker Livemusik die Geschichte vom Außenseiter Hauke Haien, der sich schon früh für Physik interessiert und das Spiel der Wellen erforscht hat. In der jungen Frau Elke findet er eine kongeniale Partnerin. Gemeinsam realisieren sie ihre innovativen Ideen zu Landgewinnung und Küstenschutz. Gegen die konservativen Kräfte im Dorf setzen sie den Bau eines neuen Deiches durch, ohne den alten einzureißen. Und das wird ihnen zum Verhängnis. Als eine Flut, von bis dahin ungekanntem Ausmaß, die Küste heimsucht, klafft an der Nahtstelle zwischen neu und alt ein Riss: Die gewaltigen Wassermassen brechen sich Bahn und nehmen alles mit sich: das Leben, das Glück und die Utopie der harmonischen Koexistenz von Mensch und Natur.

So mystisch aufgeladen die Geschichte ist, so modern ist sie in ihrer Zeichnung der Figuren und Beziehungen und in der dringlichen Frage nach Konzepten des Lebens mit der Natur in Zeiten von Klimawandel und Naturkatastrophen.

Karten für das Schauspiel gibt es zum Preis von 22,- € | 28,- € | 32,- € an der Kasse des Theaters, unter der kostenfreien Hotline (Tel. 0800/539 6000), an der Theaterkasse im WBK (Osterwicker Str. 29) und im Internet unter www.konzerttheatercoesfeld.de.

Foto: (c) Jörg Landsberg