Sprungnavigation

Spinge direkt...

Konzert Theater: Eva Mattes liest aus den Tagebüchern von Astrid Lindgren am Freitag (20.09.) um 19.30 Uhr

Wort und Musik - Die Menschheit hat den Verstand verloren (aus den Tageübchern Astrid Lindgren 1939-1945)

Eva Mattes liest aus den Tagebüchern von Astrid Lindgren

Musikalische Begleitung Irmgard Schleier (Klavier) und Dariusz Świnoga (Akkordeon)

Jahre bevor Astrid Lindgrens Kinderbücher entstanden, schrieb sie ihre Gedanken über das dunkelste Kapitel des 20. Jahrhunderts in ihren Tagebüchern nieder. Eva Mattes – deutsch-österreichische Schauspielerin – rezitiert am 20. September im konzert theater coesfeld aus Lindgrens Tagebüchern. Musikalisch wird Eva Mattes von der Pianistin und Produzentin des Programms Irmgard Schleier und dem Akkordeonisten Dariusz Świnoga begleitet. Eva Mattes, die als Kind einst die Fernsehproduktion „Pipi Langstrumpf“ synchronisierte und das berühmte Kinderlied sang, wird auch in dieser Lesung singen. Da das Programm mit dem Titel „Die Menschheit hat den Verstand verloren“ enthält auch Lieder in unterschiedlichen europäischen Sprachen. Sie erinnern an den Widerstand in den besetzten Ländern, an die Leiden der jüdischen Bevölkerung sowie an Erfahrungen von Künstlern im Exil. Es sind auch einige der bekanntesten Volkslieder aus Schweden darunter und Kinderlieder aus Nord- und Osteuropa, die auch von Ernst und Not des Kinderlebens handeln. Astrid Lindgrens Bücher handeln von Mut, Hoffnung, Liebe und Widerstand. Sie hat mit Geschichten wie „Pippi Langstrumpf“, „Mio, mein Mio“ und Ronja Räubertochter den Blick auf die Welt verändert und die Kindheit von Generationen nach dem Zweiten Weltkrieg geprägt.

In Ihren Tagebüchern dokumentierte sie ihren Alltag und kommentierte Kriegsnachrichten, Zeitungsberichte sowie Briefe. Sehr nachdenklich und betroffen stellt Astrid Lindgren in ihren Tagebüchern Fragen, die heute wieder von erschreckender Aktualität sind: Was tun, wenn Fremdenfeindlichkeit und Rassismus das Denken und Handeln der Menschen bestimmen? Wie kann jeder Einzelne von uns Stellung beziehen? Der unverwechselbare Tonfall ihrer literarischen Erzählungen deutet sich hier schon an, und wir erfahren auch von ihren Anfängen als Schriftstellerin. Wie keine andere hat es Astrid Lindgren verstanden, der Traurigkeit und Verlassenheit von Kindern – früh mit ernsten Erfahrungen konfrontiert – einen Raum der Fantasie zu geben, der von Ängsten erlöst und Mut macht, das Leben zu gestalten. So liegt es sehr nah, dass gerade Eva Mattes durch diesen „Wort und Musik Abend“ führt. Zahlreiche Preise erhielt Eva Mattes für Film- und Bühnenrollen. Für ihre außergewöhnlichen Hörbucheinspielungen kürte sie die Frankfurter Allgemeine Zeitung zur „stillen Königin unter den deutschen Vorleserinnen“, und 2018 ehrte man sie mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchreises.

Irmgard Schleier, die Produzentin des Lindgren-Abends, tritt begleitend als Pianistin auf die Bühne. Sie leitet bereits seit 40 Jahren Musik- und Theaterproduktionen im In- und Ausland. Für ihr künstlerisches und kulturpolitisches Engagement zeichnete sie Bundespräsident Johannes Rau mit dem Bundesverdienstkreuz aus.

Auch Dariusz Świnoga ist ein herausragender Akkordeon-Virtuose und Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe. In Osteuropa ist er einer der bekanntesten Theater- und Filmmusiker. Neben eigenen Sendungen und regelmäßigen Auftritten in Radio und Fernsehen konzertiert er als Solist in Kammerensembles und ist in den unterschiedlichsten Genres von Klassik bis Klezmer, Chanson, Jazz und Folk zu Hause. Karten für den Wort und Musik Abend gibt es zu dem Preis von 23,- € an der Kasse des Theaters, unter der kostenfreien Hotline (Tel. 0800/539 6000), an der Theaterkasse im WBK (Osterwicker Str. 29) und im Internet unter www.konzerttheatercoesfeld.de.

 

Foto: (c) Hanna Mattes