Sprungnavigation

Spinge direkt...

Kreisverkehr: Stadt startet Asphaltierung

Signalanlage mit langer Grünphase installiert / Tempo 30 auf der Straße „Am Kupferhammer“

Coesfeld. Die Straßenbauarbeiten am Kreisverkehrsplatz Dülmener Straße / Grimpingstraße gehen zügiger voran als geplant. Wie die Stadt Coesfeld mitteilt, konnte am Mittwoch, 19.03., bereits im ersten Bauabschnitt mit der Asphaltierung begonnen werden. Dafür musste auf der Dülmener Straße eine Baustellenampel installiert werden. „Die Grünphasen wurden bei den Steuerzeiten bewusst lang gewählt, damit jeweils viele Fahrzeuge den Baustellenbereich passieren können“, informiert die Verwaltung.

Um den Kunden des Real-Warenhauses bei einem Rückstau auf der Dülmener Straße das ungehinderte Verlassen des Parkplatzes zu ermöglichen, wurde eine Öffnung in Richtung Hüppelswicker Weg geschaffen. Diese führt über die Straße „Am Kupferhammer“. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für diese Wohnstraße wird für die Bauzeit auf 30 Stundenkilometer herabgesetzt. Die Stadtverwaltung bittet alle Verkehrsteilnehmer, diese einzuhalten.

Nach Ostern beginnt der zweite Bauabschnitt „Kreisverkehr Dülmener Straße“. Mit Hilfe der Bauampel werden die Kraftfahrer dann in beiden Richtungen über die bereits fertig gestellte Fläche geführt. Auch Fußgänger und Radfahrer können die freigegebene Fläche des Kreisverkehrs bereits nutzen, heißt es abschließend in der Pressemitteilung aus dem Rathaus.

Zurück zur Übersicht