Sprungnavigation

Spinge direkt...

Morgen zweite Stufe des Testbetriebs bei Westfleisch

Bürgermeister Öhmann: Konzept heute erfolgreich gestartet

„Der erste Praxis-Test ist gut gelaufen“, verkündet Bürgermeister Heinz Öhmann, nachdem die erste Stufe des Testbetriebs bei Westfleisch heute stattgefunden hat, begleitet und kontrolliert von Mitarbeitern des Kreisgesundheitsamtes, des Veterinäramtes, des Amtes für Arbeitsschutz und des städtischen Ordnungsamtes – und ohne Schlachtbetrieb.

„Heute ging es nur darum, die hygienischen Anforderungen und die einzelnen Betriebsabläufe mit der Belegschaft Schritt für Schritt durchzugehen und dort, wo das noch verbessert werden kann, Optimierungen einzubauen.“ Mit dem Ergebnis waren alle Beteiligten zufrieden.

„Wir haben heute gesehen, dass die differenzierten Vorgaben, die wir gemeinsam mit Westfleisch in den letzten Tagen in dem verbindlichen Hygienekonzept zusammengefasst haben, sich im Betrieb umsetzen lassen. Der nächsten Stufe des Testbetriebs steht aus unserer Sicht nichts mehr im Wege.“

Morgen wird Westfleisch mit der nächsten Stufe des Testbetriebs beginnen und mit den heute eingesetzten Mitarbeitern in einem ersten, stark reduzierten Durchgang 1.500 Schweine schlachten. Auch dieser Testbetrieb wird wiederum begleitet von Vertretern der verschiedenen Aufsichtsbehörden, verbunden mit anschließender Manöverkritik.

Wenn auch diese Stufe erfolgreich absolviert wird, kann der Betrieb nach und nach weiter hochgefahren werden, während alle eingesetzten Mitarbeiter weiterhin kontinuierlich nachgeschult werden.