Sprungnavigation

Spinge direkt...

Nach der Bomben-Entschärfung gestern Am Berkelbogen:

Dank an alle Einsatzkräfte, die Betroffenen und die Anwohner für die Geduld

Nachdem die Weltkriegsbombe, die gestern Mittag Am Berkelbogen gefunden worden war, gegen 17.10 Uhr entschärft war, konnten die Anwohner in den Bereich zurückkehren. Der Bereich wurde direkt wieder freigegeben.

Die Stadt Coesfeld dankt

  • der Feuerwehr Coesfeld für die tatkräftige Unterstützung bei den Absperrmaßnahmen und der Alarmierung,
  • dem Deutschen Roten Kreuz für die Bereitstellung des Betreuungszentrums, die Verpflegung, die Unterstützung und die ärztliche Begleitung
  • der Polizei Coesfeld für die Hilfe beim Sperren der Straßen und den Objektschutz im Evakuierungsbereich,
  • dem Baubetriebshof der Stadt Coesfeld für das Aufstellen der Straßensperren auf den Hauptstraßen, den Straßen im Wohngebiet, den Geh- und Radwegen,
  • dem THW für die Bereitstellung einer Beleuchtungsanlage,
  • den Mitgliedern im Einsatzstab und allen Mitarbeiterinnen und MItarbeitern der Stadt Coesfeld für die Vorbereitung, Koordination und Durchführung des Einsatzes

Und natürlich ganz besonders: Den Mitarbeitern des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Arnsberg und der Firma Kampfmittelbergung Schollenberg.

Auch allen Anwohnern, Geschäftsleuten, den Bewohnern und Mitarbeitern der Marienburg, der Schulleitung des Heriburg-Gymnasiums und den Sporttreibenden des DJK Sportzentrum am Mobile - allen, die von dem Einsatz betroffen waren - ein ganz herzliches Dankeschön für Ihre Geduld und Ihr Verständnis!

Foto: (c) Stadt Coesfeld