Sprungnavigation

Spinge direkt...

Samstag (09.05.) caritative Altpapier-Sammlung an den bekannten Standorten

Kontakte bitte vermeiden, Mindestabstände einhalten

Die nächste Altpapiersammlung der Kolpingsfamilie und der Aktionskreise der Pfarrgemeinden Anna Katharina und St. Lamberti, verschoben um eine Woche, findet am kommenden Samstag, 9. Mai in der Zeit von 8 bis 12 Uhr statt. Diese Sammelaktion findet - selbstverständlich in dieser Zeit - unter besonderen Vorkehrungen und Bedingungen der Kontaktvermeidung statt. An den Standorten stehen nur zwei Helfer*innen bereit und die Anlieferer werden darauf hingewiesen, ebenfalls die Kontaktvermeidung einzuhalten, ggf. mit etwas Geduld: Die Anlieferer bleiben entweder in ihrem Auto sitzen oder tragen das Altpapier selbst in die Container. Alternativ kann das Altpapier abgestellt werden. Helfer halten den Mindestabstand von 1,50 m ein. Wenn der Mindestabstand ausnahmsweise nicht eingehalten werden kann, tragen die Helfer Schutzmasken.

Mit der Altpapiersammlung an den bekannten fünf Standorten - Parkplatz an der Maria-Frieden-Kirche, Parkplatz an der Anna-Katharina-Kirche, Parkplatz Konzert Theater (Osterwicker Straße), Parkplatz am Pictorius-Berufskolleg (Borkener Straße) und in der Siedlung Goxel am Pfarrzentrum -werden caritativen Zwecke in der Einen-Welt-Arbeit und vor Ort in Coesfeld unterstützt.

Bei der sinnvollen und notwendigen Unterstützung von älteren Mitbürgen – Mitnahme es gesammelten Altpapiers in der Nachbarschaft - muss ebenfalls die Abstandsreglung eingehalten werden. Das angelieferte Papier sollte wie immer gebündelt oder in Kartons verpackt sein, damit es leichter auf dem Container gestapelt werden kann. Gewerbliches Altpapier darf aus Gründen der bestehenden Eigenentsorgungspflicht an den Sammelstellen nicht entgegengenommen werden.

Zurück zur Übersicht