Sprungnavigation

Spinge direkt...

Umstieg vom Bus aufs Fahrrad zahlt sich aus: Fahrradpauschale

Fahrschüler können Schulwegjahreskarten noch bis 10. September eintauschen und Pauschale geltend machen

Zu Beginn des neuen Schuljahres hat die Stadt Coesfeld Schulwegjahreskarten im Wert von etwa 1,1 Mio. Euro verteilt an rund 1.500 Schulkinder, die mit dem Bus zu den städtischen Schulen fahren.

Wer diese Busfahrkarte nicht nutzt und stattdessen mit dem Fahrrad zur Schule fährt, kann die Schulwegjahreskarte noch bis kommenden Dienstag (10.09.) zurückgeben und erhält eine Fahrradpauschale.

Belohnt wird der Radler mit 120 Euro pro Schuljahr. Das gilt für Schüler mit Wohnsitz im Ortslinienverkehr Coesfeld (Coesfeld mit Außenbereichen, Lette, tlw. Höven in Rosendahl). Wer aus den Nachbargemeinden per Rad zu einer Coesfelder Schule fährt, erhält im Schuljahr sogar 240 Euro. Die Fahrradpauschale kann auch anteilig gewährt werden. Dazu muss der Verzicht  auf die Schulwegjahreskarte für mindestens sechs Schul-Monate erklärt werden. Ausgezahlt wird die Fahrradpauschale jeweils am Schuljahresende, also im Sommer 2020.

Interessierte Schülerinnen und Schüler melden sich dazu in ihrem jeweiligen Schulsekretariat.

Auskunft gibt auch Janina Pöpping, Tel. (02541) 939-2317 im städtischen Fachbereich Jugend, Familie, Bildung und Freizeit.

Foto: (c) Pixabay.de