Sprungnavigation

Spinge direkt...

Unfallschwerpunkt in Sirksfeld ausgebremst: Stopp-Schilder und Tempo 50 sorgen für mehr Sicherheit

im Einmündungsbereich mit dem Kreuzweg

Auf einer Vorfahrtstraße in Sirksfeld gilt jetzt teilweise Tempo 50: Nachdem es dort an der Einmündung zum Kreuzweg in den vergangenen Monaten zu mehreren schweren Unfällen gekommen war, wurde auf einem Teilstück zwischen der Gaststätte Freiberger und der Sirksfelder Schule jetzt die zulässige Höchstgeschwindigkeit herabgesetzt. Stoppschilder an den beiden Querstraßen sorgen zusätzlich für mehr Sicherheit. „Wir haben dort in Absprache mit der Polizei und mit Unterstützung des Baubetriebshofs Mitte Dezember die neuen Schilder aufgestellt und hoffen, dass wir diesen Unfallhäufungspunkt damit beseitigen konnten“, informiert Rudolph Berning vom Fachbereich Ordnung und Soziales. „Die ersten positiven Rückmeldungen haben wir schon bekommen: Eine Anliegerin und ein Fahrschullehrer haben die Änderung bereits sehr begrüßt.“ Rudolph Berning appelliert zudem an alle Verkehrsteilnehmer, die neue Beschilderung zu beachten: „Damit es dort endlich sicher wird.“

 

Foto: (c) Stadt Coesfeld