Sprungnavigation

Spinge direkt...

Vorarbeiten für den Kreisel an der Münsterstraße beginnen in der nächsten Woche

Marktgarage und Innenstadt jederzeit erreichbar

Die Marktgarage bleibt jederzeit für Autofahrer erreichbar: Auch, wenn in der nächsten Woche die Vorarbeiten für den neuen „Minikreisel“ beginnen, der im Einmündungsbereich Münsterstraße/Bernhard-von-Galen-Straße entstehen soll. Auch für Radfahrer und Fußgänger bleibt die Bernhard-von-Galen-Straße während der Bauzeit voll zugänglich. Die großen Parkflächen im Zentrum, in der Marktgarage und in der Kupferpassagen-Tiefgarage, stehen weiterhin zur Verfügung.

Damit die Straßenbauarbeiten im Einmündungsbereich zur Bernhard-von-Galen-Straße nach Pfingsten beginnen können, werden dann die Einmündung selbst und ein Teilstück der Münsterstraße Richtung Lambertikirche gesperrt. Fußgänger und Anlieger können den Bereich passieren, für Radfahrer und Autofahrer werden Umleitungen ausgewiesen.

Angepasst und verbessert wurde in diesem Zusammenhang die Ausschilderung der Innenstadt-Parkplätze insgesamt. Die bestehenden Schilder des Parkleitsystems wurden in den vergangenen Wochen überklebt, sie weisen jetzt ganz konkret hin auf die Anfahrtsmöglichkeiten zum Zentrum, zu wichtigen Zielen wie dem Bahnhof und zu den einzelnen Parkplätzen.

 

Plan: (c) SWUP