Sprungnavigation

Spinge direkt...

Zur Goldhochzeit oder zum Ehrentag gibt's Glückwünsche vom Bürgermeister

Jubilare melden sich bitte direkt bei der Stadtverwaltung

Es ist guter Brauch in Coesfeld: Zur Goldenen Hochzeit, zum 90. Geburtstag oder zu anderen Ehrentagen gratulieren nicht nur Familie, Freunde und Verwandte, sondern dazu gibt es auch Glückwünsche des Bürgermeisters.

Bürgermeister Heinz Öhmann: „Es ist mir immer eine Freude, wenn ich Mitbürgerinnen oder Mitbürgern zu ihrem Ehrentag auch die Gratulation der Stadt Coesfeld aussprechen kann, durch ein Glückwunschschreiben oder durch einen persönlichen Besuch.“

Stadtsprecherin Andrea Zirkel informiert: „Damit die Gratulation vorbereitet werden kann, benötigen wir manchmal die Mithilfe der Betroffenen. Wurde bei der Anmeldung im Einwohnermeldeamt ein sogenannter Sperrvermerk eingerichtet, gibt das Bürgerbüro keine Informationen weiter“. Und das betrifft recht viele Mitbürgerinnen und Mitbürger: Beim Umzug in ein Altenpflegeheim zum Beispiel wird oft ein Sperrvermerk notiert. „Wer sich zum Ehrentag über einen offiziellen Glückwunsch freuen würde, der meldet sich deshalb bitte vorsorglich im Rathaus“, sagt Andrea Zirkel: „Denn: Automatisch werden die Daten nicht weitergeleitet“.

Hinweise auf bevorstehende runde Geburtstage oder besondere Ehejubiläen nimmt Anne Gerdemann im Fachbereich Zentraler Steuerungsdienst gern entgegen, Tel. (02541) 939-1107 oder per Mail anne.gerdemann(at)coesfeld.de.

Zum Thema

Wann gratuliert der Bürgermeister?

Bürgerinnen und Bürger, die das 90. und 95. Lebensjahr vollendet haben, erhalten einen schriftlichen Glückwunsch des Bürgermeisters. Wer das 100. Lebensjahr vollendet hat, wird ebenfalls geehrt; auf Wunsch gratulieren der Bürgermeister oder einer seiner Stellvertreter zum 100. Geburtstag und allen folgenden persönlich.

Zur Goldenen Hochzeit (50 Jahre) und zur Diamantenen Hochzeit (60 Jahre) erhalten die Eheleute eine schriftliche Gratulation. Zum Tag der Eisernen Hochzeit (65 Jahre), der Gnadenhochzeit (70 Jahre) usw. gratuliert der Bürgermeister auf Wunsch persönlich. Die Stadtverwaltung kann allerdings nur die Daten des Bürgerbüros verwerten und so z.B. kirchliche Ehejubiläen nicht nachhalten.

Zu einigen besonderen Anlässen gibt es außerdem Glückwünsche des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen oder des Bundespräsidenten. Die Stadt gibt die Daten dazu an die übergeordneten Behörden weiter.

Eine Weitergabe der Termine an die Presse erfolgt grundsätzlich nicht. Wer einen Hinweis in der Lokalpresse wünscht, muss sich direkt an die Redaktion wenden.

Bildunterschrift: Im Oktober 2019 gratulierte Bürgermeister Heinz Öhmann den Eheleuten Antonia und Markus Weiler, die das seltene Fest der Eisernen Hochzeit (65 Jahre) feiern konnten.

Foto: (c) Stadt Coesfeld