Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

Berkelsteine selbst gestalten

|   News

Offene Berkelkunst-Aktion im Schlosspark vom 4. bis 17. August

Bei einer Kunst-Aktion, die von Donnerstag (04.08.) bis Mittwoch (17.08.) im Schlosspark stattfindet, können alle mitmachen, die immer schon mal mit Sandstein arbeiten wollten und Freude daran haben, die Innenstadtberkel mit einem persönlichen Beitrag zu schmücken. Denn: Die neue Berkelpromenade, die am Flüsschen entlang zwischen der Poststraße und dem Gerichtsring entsteht, wird noch in diesem Jahr fertig werden: „Hier im Bereich der Davidstraße und an anderen Stellen der Innenstadt-Berkel sollen insgesamt 52 Trittstufen im Flusslauf eingelassen werden. Diese sollen ganz individuell mit „Berkelsteinen“ geschmückt werden, wie sie 2018 schon in einer großen Kunstaktion von Bürgerinnen und Bürgern für den Wiemannweg und den Schlosspark gestaltet worden sind“, sagt Larissa Bomkamp, die im Rathaus für die Umgestaltung der Innenstadtberkel zuständig ist. „Das Projekt „UrbaneBERKEL“, mit dem wir die Berkel zwischen Schützenring und Gerichtsring nach und nach nicht nur umgestalten, sondern auch mit künstlerischen Elementen wieder attraktiv und erlebbar machen wollen, wurde zur Regionale 2016 begonnen. 2018 hatten wir in einer ersten Berkelkunst-Aktion die ersten rund 30 Berkelsteine erstellt und nun sollen die übrigen folgen“, erläutert sie.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig: Jede und jeder kann schon nach einer kurzen Anleitung einen der etwa 20 x 20cm großen Sandsteinwürfel bearbeiten. Die Motive sollten die Themen Wasser, Berkel oder Coesfeld aufgreifen. Werkzeuge, Schutzbrillen und Sandsteine werden zur Verfügung gestellt: „Beim ersten Workshop waren wir begeistert, mit welcher Freude und welchem Ernst Kinder, Jugendliche und Erwachsene „ihre“ Berkelsteine gestaltet haben“, so Larissa Bomkamp. Für fachliche Anleitung und Rat stehen die Steinbildhauerin Rieke Orel (Sandsteinmuseum Havixbeck) und der Aachener Steinbildhauer Jörg Jauß bereit. Sie führen die Kunstaktion durch, für die während der Kunstaktion ein Zelt im Schlosspark aufgestellt wird. Beide werden täglich von 10 bis 17 Uhr vor Ort sein und Anleitungen geben. Die Aktion eignet sich für Kinder ab 12 Jahren und ist kostenlos. Jetzt schon angekündigt haben sich eine Klasse des Pictorius-Berufskollegs und angehende Steinmetze der Berufsschule Gelsenkirchen. Aber, so betont Larissa Bomkamp: „Wir freuen uns gerade auf die, die spontan mitmachen und hier an einem oder an mehreren Tagen mitwerkeln und mit ihren Steinen der Innenstadtberkel ein ganz eigenes Gesicht geben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich: Einfach vorbeischauen und mitmachen, denn mit 52 Steinen haben wir uns ganz schön was vorgenommen.“

Das Projekt „Berkelsteine gestalten“ wird außerdem auch von der Volkshochschule begleitet: Sie bietet am Samstag (13.08.) von 10 bis 16 Uhr einen Einführungskurs Bildhauerei an, in dem Berkelsteine gestaltet werden können und der ebenfalls im Schlosspark stattfindet. Anmeldungen dazu bei der VHS: www.vhs.coesfeld.de

Unterstützt wird die Aktion von der VHS Coesfeld und dem Sandsteinmuseum in Havixbeck. Gefördert wird die Kunstaktion auch durch die Städtebauförderung durch Bund und Land NRW.

Weitere Informationen: www.berkelstadt.de  

Zur Übersicht
Larissa Bomkamp mit dem Plakat am Berkelufer, seitlich schon eingebaute Trittsteine im Wasser
Foto: (c) Stadt Coesfeld