Coesfeld Handel(t) fair und nachhaltig: Aktionstag am Samstag (23.09.)

Veröffentlicht am

Angebote und Informationen knüpfen thematisch an die laufende Kreisklimawoche an

Die Steuerungsgruppe Fairtrade freut sich auf viele interessierte Gäste beim Aktionstag am Samstag (23.09.), vl. Sophia Haschke (Vamos Münster), Ingrid Uphoff sowie H. Büscher (Fair Gehandelt), Bürgermeisterin Eliza Diekmann, Marina Wesseler und Diana Göckener (Seelenallerlei), Susanne Tamm (Alexianer IBP) Foto: © Steuerungsgruppe Fairtrade

Seit 2014 ist Coesfeld Fairtrade Stadt, das wird schon an den Ortseingangsschildern deutlich. Viel wichtiger aber ist, dass das Label immer wieder auch inhaltlich gefüllt wird: mit vielen Angeboten und Informationen zum fairen Konsum, Handel und nachhaltigem Leben. Die Coesfelder Steuerungsgruppe lädt am Samstag (23.09.) zu ihrem 4. Aktionstag ein - mitten in der Kreisklimaschutzwoche, aber eben auch im Rahmen der deutschlandweiten Fairen Woche.

Von 11 bis 14 Uhr präsentieren sich die Beteiligten mit Aktionen rund um das Thema „Coesfeld Handel(t) fair und nachhaltig“. Als zentrale Aktion wird auf dem Marktplatz ein reich gedeckter Tisch gezeigt, wie wir ihn in Coesfeld im Alltag genießen dürfen. Hier beteiligen sich zudem VomFass und Lebenslust. Die Stühle rundum den Tisch symbolisieren verschiedene Länder auf dieser Welt und laden zur Diskussion ein: Wie nah oder weit entfernt sitzen verschiedene Länder an einem reich gedeckten Tisch?

Vom Marktplatz aus bereitet die Steuerungsgruppe aufgemalte Fußabdrücke vor zu den weiteren Angeboten in der Stadt. Mit dabei sind folgende Stationen:

  • Bei SeelenAllerlei, Kleine Viehstraße, können unter anderem Fairtrade Kinderkochschürzen kostenfrei personalisiert werden.
  • Orginal.Unverpackt, Bernhard-von-Galen-Straße, präsentiert Müsli zum Probieren mit fair gehandelten Sultaninen sowie selbstgemachtem Granola.
  • Im Onkel Alex, Letter Straße, bietet das Quartiersprojekt der Alexianer IBP GmbH eine Rallye zu fairen, regionalen und nachhaltigen Produkten an.
  • Im Fair Gehandelt, Natz-Thier-Haus in der Pfauengasse, geht es rund um das Thema „fairer Start in den Tag“, im Fokus steht hier der Honig.

Bürgermeisterin Eliza Diekmann unterstützt den Aktionstag. Sie lädt alle Geschäftsleute, aber auch Schulen und andere Initiativen ein: „Wir suchen immer wieder Menschen, die das Thema mit unterstützen und Ideen, wie wir das Thema Fairtrade, Nachhaltigkeit und Regionalität ins Gespräch bringen können. Sprechen Sie mich gerne an: Die Steuerungsgruppe trifft sich regelmäßig und freut sich über neue Beteiligte.“

 

Aktionstag „Coesfeld handel(t) fair und nachhaltig: Samstag (23.09.) 11 bis 14 Uhr in der Innenstadt

Zum Thema Faire Woche

Seit mehr als 20 Jahren lädt die Faire Woche jeden September alle Menschen in Deutschland dazu ein, Veranstaltungen zum Fairen Handel in ihrer Region zu besuchen oder selbst zu organisieren. Mit jährlich rund 2.000 Aktionen ist sie bundesweit die größte Aktionswoche des Fairen Handels. Unter dem Motto „Fair. Und kein Grad mehr“ dreht sich bei der Fairen Woche vom 15. bis 29. September alles rund um das Thema Klimagerechtigkeit und Fairen Handel.

Die Faire Woche wird vom Forum Fairer Handel e.V. in Kooperation mit Fairtrade Deutschland e.V. und dem Weltladen-Dachverband e.V. veranstaltet.

Weitere Informationen unter www.faire-woche.de/ oder in den sozialen Medien

Zurück