Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

Empfangsgebäude Bahnhof: Zwei Angebote werden geprüft

|   News

Im Rahmen des Investorenauswahlverfahrens für den Bereich „Bahnhof Coesfeld“ hatte am 21. April 2015 die Vorauswahl stattgefunden; am 5. Mai kam das Auswahlgremium zu zwei Geboten zusammen, die in die Endauswahl gelangt sind. Darüber informieren BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW mbH und die Stadt Coesfeld in einer gemeinsamen Presseerklärung.


Über die beiden Entwürfe beraten haben Thomas Backes, Erster Beigeordneter der Stadt Coesfeld, Prof. Andreas Fritzen, Fachbereich Architektur und Städtebau der Hochschule Bochum sowie Thomas Lennertz, Geschäftsführer der BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW und Susanne Huhn als dortige Projektverantwortliche.

In beiden Fällen handelt es sich um ortsverbundene Investoren, beide überzeugen sowohl mit ihren Referenzen als auch mit der städtebaulichen Qualität ihrer Entwürfe. Beide planen, den mittleren Teil des Bahnhofsgebäudes zu erhalten und sichern eine zügige Umsetzung innerhalb von 24 Monaten nach Erhalt des Baurechtes zu. In der Gesamtwertung durch das Auswahlgremium liegen beide Varianten sehr eng beieinander.

Die Stadt Coesfeld wird daher noch einmal das Gespräch mit den Bietern suchen, um die Wirtschaftlichkeitsfragen der Projekte zu konkretisieren. Mit einer Veröffentlichung des Ergebnisses ist zum Ende des Monats Mai zu rechnen.

Zur Übersicht