Hohe Lucht und Seminarstraße ab Montag (28.11.) für den Durchgangsverkehr gesperrt

Veröffentlicht am

Vorbereitungen der Beschilderung beginnt schon heute (Freitag, 25.11.)

Kreuzungsbereich Basteiring-Seminarstraße
Bildunterschrift: Ebenfalls ab Montag (28.11.) wird die Zufahrt zur Seminarstraße für motorisierte Fahrzeuge (außer Busse) vom Basteiring aus ebenfalls abgebunden. Die Seminarstraße bleibt von der Wetmarstraße aus erreichbar. Foto (c) Stadt Coesfeld
Hohe Lucht vom Köbbinghof aus
Bildunterschrift: Die Hohe Lucht wird ab Montag (28.11.) für Fahrzeuge voll gesperrt. Foto (c) Stadt Coesfeld

Ab Montag (28.11.) gilt eine neue Verkehrsführung im Bereich Basteiring, Hohe Lucht, Seminarstraße, die sich besonders auf den dortigen Durchgangsverkehr auswirkt, aber auch Anlieger:innen  und Besucher:innen der Innenstadt betrifft und alle, die das Heriburg-Gymnasium und die Maria-Montessori-Schule erreichen wollen. Hierfür beginnt eine Fachfirma bereits am Freitag (25.11.) mit den Beschilderungsmaßnahmen inklusive der neuen Wegweisung aus Richtung Borkener Straße und Gerichtsring.

Wegen einer Baumaßnahme an der Hohen Lucht, wo in den kommenden Monaten ein neues Wohnhaus errichtet wird, ist eine Vollsperrung der Straße erforderlich. Damit sich der Durchgangsverkehr während der Bauzeit nicht auf die benachbarte Seminarstraße und in den Bereich Hengte verlagert, hat die Verkehrsabteilung der Stadt gemeinsam mit der Einwohner-Initiative aus der Nachbarschaft und in Absprache mit den angrenzenden Schulen und der Polizei entschieden, dass die Seminarstraße von motorisierten Verkehrsteilnehmer:innen ab Montag (28.11.) nur noch von der Wetmarstraße aus befahrbar bleiben soll. Eine Einfahrt vom Basteiring aus ist dann nicht mehr möglich. Auch der Teichweg kann dann von der Seminarstraße aus nicht mehr erreicht werden.

Ausgenommen sind der Schulbus- und Linienverkehr. Auch wer mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist, kann die Seminarstraße wie gewohnt in beide Richtungen nutzen. Für Eltern, die ihre Kinder zur Maria-Montessori-Schule oder zum Heriburg-Gymnasium bringen möchten, werden auf dem Parkplatz an der Agentur für Arbeit und am Basteiring mehrere Elternparkplätze eingerichtet. Die dortigen Stellplätze werden hierfür entsprechend gekennzeichnet.

Sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind, werden die Fachleute am Montag (28.11.) die Seminarstraße und die Hohe Lucht zeitgleich sperren und die neue Verkehrsführung freigeben.

Ab Dienstag (29.11.) werden ab 7 Uhr morgens Polizei und Ordnungsamt im Bereich zwischen Kapuzinerstraße, Basteiring, Seminarstraße und Hohe Lucht die ersten Tage, insbesondere morgens, präsent sein und die Umsetzung der neuen Verkehrsführung tatkräftig begleiten. Das Abwasserwerk wird an diesem Tag mit den Arbeiten in der Hohen Lucht beginnen. Etwa eine Woche später starten dann die Bauarbeiten für das neue Wohnprojekt.

Bürgermeisterin Eliza Diekmann informiert: „Wir werden die Auswirkungen der neuen Verkehrsführung beobachten und sind auch bereit, das weiter zu entwickeln. Es wird aber sicher auch einige Wochen benötigen, die neue Verkehrsführung einzuüben. Wir bitten alle Beteiligten darum, die neue Regeln erstmal aufmerksam und mit gegenseitiger Rücksichtnahme anzuwenden und wirken zu lassen.“

Wer Fragen zu den Straßensperrungen hat, kann sich an Rudolph Berning wenden: im Fachbereich Ordnung und Recht, Tel. (02541) 939-2421, E-Mail: rudolph.berning@coesfeld.de

Zurück