Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

Laurentiusstraße wird zur Halteverbotszone

|   News

Ab Montag (27.06.) Verkehrsversuch mit „Hucke-Pack-Parken“

Ab Montag (27.06.) soll auf der Laurentiusstraße die vom Stadtrat beschlossene Halteverbotszone ausgewiesen werden. Dazu wird der Baubetriebshof bereits in dieser Woche, der letzten vor den Schulferien, mit den ersten Arbeiten beginnen. Ab dem Ferienanfang werden dann die nötigen Markierungsarbeiten starten und die Beschilderung angepasst. Dann beginnt der Verkehrsversuch: Das Parken wird dann nur noch in den gekennzeichneten Flächen erlaubt sein. Wegen der geringen Straßenbreite müssen Autos künftig mit einer Fahrzeugseite auf dem bisherigen Radweg parken: „Wir führen hier das „Hucke-Pack-Parken“ ein. Alle, die auf der Laurentiusstraße mit dem Fahrrad unterwegs sind, haben dann die Fahrbahn zu nutzen“, informiert Rudolph Berning aus dem Fachbereich Ordnung und Recht. Der Gehweg bleibt erhalten, zusätzlich sollen flexible Poller helfen, Ausweichmanöver von PKW-Fahrern über die Gehwege zu verhindern.

Die Änderungen werden einige Monate bestehen bleiben, bis sich ein klares Bild ergeben hat, ob die erfolgten Änderungen den erhofften positiven Effekt für mehr Verkehrssicherheit und auch Durchlässigkeit des Verkehrs gebracht haben. Anschließend werden die Beteiligten Bilanz ziehen und über eine dauerhafte Lösung oder ggf. über Optimierungen der Verkehrssituation beraten. Die Eindrücke und erlebten Erfahrungen der Anlieger:innen werden hierzu in die weiteren Beratungen miteinfließen.

 

Fragen zum Verkehrsversuch an der Laurentiusstraße beantwortet Rudolph Berning im Fachbereich Ordnung und Recht, Tel. (02541) 939-2421, E-Mail: rudolph.berning@coesfeld.de

Zur Übersicht
Foto: Stadt Coesfeld