Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

Bahnhof

Ausbau Fahrradparkhaus

Auf dem Bahnhofsgelände wird derzeit ein neues, massives Gebäude mit einem Reisezentrum der DB, einem Café, Praxis-/Büroflächen und einem integrierten Fahrradparkhaus gebaut. Die Fertigstellung des Gebäudes sowie des neu gestalteten Bahnhofvorplatzes ist für Mitte des Jahres 2022 geplant.

Die Stadt Coesfeld mietet die Flächen zur Errichtung des Fahrradparkhauses über die Dauer von 30 Jahren. Die Übergabe erfolgt im Rohbauzustand, sämtliche Ausbaugewerke werden durch die Stadt Coesfeld ausgeführt.

Das Fahrradparkhaus befindet sich erdgeschossig im östlichen Teil des Gebäudes. Die Zugänge sind ebenerdig und somit barrierefrei. Unterteilt ist das Fahrradparkhaus in einer geschlossenen und einer offenen Anlage. Der Zutritt zur geschlossenen Anlage erfolgt über ein Buchungssystem; die offene Anlage ist kostenfrei zugänglich und nutzbar. Es bestehen zu beiden Anlagen jeweils ein Zugang vom Bahnhofsvorplatz und vom Bahnsteig aus. Bei den Fahrradständern handelt es sich um eine doppelstöckige Anlage, um möglichst viele Räder unterbringen zu können. So entstehen insgesamt circa 312 Stellplätze für Fahrräder, davon circa 246 in der frei zugänglichen Anlage. Ebenfalls sind in beiden Anlagen noch Flächen für Sonderräder/Rollstühle und so weiter geplant.

Die Betriebszeiten werden den Zeiten des Bahnverkehrs angepasst, so dass die Anlagen in den Nachtstunden geschlossen bleiben.

Ein sicherer und witterungsgeschützter Abstellbereich für Fahrräder aller Art (auch Lastenräder und E-Bikes oder Fahrradanhänger) soll dazu beitragen die Rahmenbedingungen zu schaffen, um in Zukunft die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zu steigern.


Ihre Ansprechpartnerin

Karin Feldmann, Projektleiterin   


Gefördert durch