Sprungnavigation

Spinge direkt...

Wie werden die Beiträge berechnet?

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unterschiedliche Modellberechnungen zur Höhe der Beiträge vorstellen.

In unserer ersten Beispielberechnung haben wir die für Sie möglicherweise anfallenden Kosten auf Basis einer Kostenschätzung angesetzt.

Tatsächlich können wir jetzt (März 2014) die Zahlen an die tatsächlich entstehenden Kosten anpassen. Diese sind im Vergleich zur ersten Modellberechnung günstiger. Der Grund hierfür ist ein niedrigeres Ausschreibungsergebnis.

Wir haben insgesamt 4 Modellberechnungen erstellt. Um sich die Modellberechnung anzusehen klicken Sie bitte auf das entsprechende Beispiel.


Beispiel 1 - Altgebiet

Das erste Beispiel betrachtet eine innerstädtische Straße. Hier stehen häufig Wohn- und Geschäftshäuser mit 2, 3 oder 4 Geschossen.


Beispiel 2 - Altgebiet

Im zweiten Beispiel wird ein so genanntes Mischgebiet betrachtet. In einem Mischgebiet gibt es sowohl Einfamilienhäuser (1 oder 2 geschossig) als auch Firmengrundstücke. Ein großes Firmengrundstück an einer Straße senkt den umlagefähigen Aufwand je m² für die Wohngrundstücke.


Beispiele 3 und 4 - Baugebiete der 50er bzw. 70er Jahre

In den Beispielen 3 und 4 sind Baugebiete aus den 50er bzw. 70er Jahren mit ausschließlich Einfamilienhäusern zugrunde gelegt worden.