Sprungnavigation

Spinge direkt...

Informationen zum ländlichen Wegesystem

Mit einem Wegekonzept, in dem die Belange der Wege im Außenbereich/Wirtschaftswege zusammengefasst sind, möchte sich die Stadt Coesfeld für die anstehenden Aufgaben aufstellen.

Die Wege im Außenbereich sind unter Witterungseinflüssen und Verkehr erheblichen Beanspruchungen ausgesetzt. Insbesondere der stetig wachsende Schwerlastverkehr mit zunehmenden Achslasten bewirkt Ermüdungs- und Veränderungsprozesse in der Bausubstanz, die bis zur Zerstörung führen. Negativ beeinflusst wird die Lebenszeit von Wegen im Außenbereich durch die nicht nach den heutigen Erfordernissen erstellten Straßenaufbauten. Die Wege sind nach dem 2. Weltkrieg mit vorhandenen Baumaterialien, Bauschutt, zum Teil in Eigenleistung von Anliegern und vielfach auf heute nicht mehr dokumentierte Art und Weise hergestellt worden. Meist wurde auf einen nicht immer tragfähigen ungebundenen Oberbau eine einlagige Asphalttragschicht von wenigen Zentimetern Dicke aufgebracht. Für die damals zu erwartenden Belastungen war dies ausreichend.

Aufgrund des teilweise sehr hohen Alters der Wege im Außenbereich ist es wichtig hier systematisch an die Sanierung heranzugehen. Will man durch Investitionen in das Wegenetz erreichen, dass die Wege für die gesamte wirtschaftliche Lebensdauer ausreichend ausgebaut werden, muss sich der Aufbau an heutigen technischen Standards orientieren. Nicht zu vergessen sind die Bankette, die als wichtige Bestandteile des Straßenkörpers mit einzubeziehen sind.

Der jetzt hier vorgestellte Entwurf des Wegekonzeptes beinhaltet eine Planung, wie zukünftig mit der Infrastruktur der Wege im Außenbereich verfahren werden soll. Dabei wird zum einen berücksichtigt, welche künftige Funktion der jeweilige Weg im Rahmen eines optimierten Erschließungsnetzes im Außenbereich hat. Es wird geregelt mit welchen technischen Standards wie Ausbaubreiten oder technischer Aufbau, unter Berücksichtigung der jeweiligen Verkehrsfunktion, der Weg auszubauen ist. Ein wesentlicher Bestandteil des Wegekonzeptes ist die Darstellung der Finanzierung der Maßnahmen. In Abhängigkeit von der Kategorie der Wege, die von 1 bis 5 abfallend in der Verkehrsbedeutung erfasst sind, ist die Beteiligung der anliegenden Grundstückseigentümer vorgesehen.

In der Zeit vom 27. August bis 05. Oktober 2018 wird dieser Entwurf durch Veröffentlichung auf der Homepage der Stadt Coesfeld und Auslage im Bürgerbüro jedermann zugänglich gemacht. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Vorschläge und Ideen, die wir gerne in die weitere politische Beratung einbeziehen.

 

 

Anregungen / Vorschläge zum Wegekonzept

Haben Sie Ideen, Anregungen, Vorschläge oder Fragen zum Wegekonzept?

Nutzen Sie dieses Formular und informieren uns.

Nach dem Ende der öffentlichen Auslegung (05.10.2018) werden alle Beiträge mit in die politische Entscheidung einbezogen.

Eingehende Fragen werden wir versuchen zeitnah zu beantworten.

Kontakt

Stadt Coesfeld

Fachbereich Bauen und Umwelt

Uwe Dickmanns

Thomas Duda