Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

Parkhaus-Idee an der Mittelstraße nimmt Gestalt an:

Konkretes Plankonzept vorgestellt

Dass an der Mittelstraße auf dem bisherigen Parkplatz ein Parkhaus gebaut werden kann, diese Möglichkeit gibt der Bebauungsplan „Cronestraße“ schon seit den 80er Jahren her. Es hat sich im Umfeld einiges getan und daher wird der Bebauungsplan angepasst.

Der Bebauungsplan Nr. 8a „Parkhaus Mittelstraße“, der sich derzeit im Verfahren befindet, soll zunächst nur den Rahmen für das Parkhaus schaffen. Die Entscheidung über ein Parkhaus an der Mittelstraße muss aber zunächst in einen größeren Zusammenhang gestellt werden. Bevor ein Parkhaus gebaut wird, muss daher erst ein Mobilitätskonzept für die gesamte Stadt abgewägt werden. Dort wird dann auch die Entscheidung über die Größe eines neuen Parkhauses an der Münsterstraße getroffen.

Vorab wurde ein Plankonzept erstellt, um zu prüfen, ob ein Parkhaus an dem Standort Mittelstraße verkehrstechnisch, städtebaulich und auch schallschutztechnisch funktioniert. Nach Vorberatung dieses Plankonzeptes in den zuständigen Ausschüssen wurden dem Rat der Stadt Coesfeld unten aufgeführte Planunterlagen zur Entscheidung vorgelegt.

Der Rat der Stadt Coesfeld fasste in seiner Sitzung am 01.07.2021 folgende Beschlüsse (siehe Auszug aus der Niederschrift der Sitzung vom 01.07.2021):

  1. Die Gestaltung des Parkhauses mit einer hochwertigen voll verklinkerten Fassade nach Osten und Westen und mit begrünter Fassade nach Norden und Süden wird verbindlich festgelegt. Auf einen Wettbewerb wird verzichtet. Die Öffentlichkeit wird in geeigneter Form zur Parkhausfunktionsweise und -gestaltung unterrichtet, so besteht die Möglichkeit einer Rückäußerung.
  2. Die Verwaltung wird beauftragt, das Bebauungsplanverfahren weiter fortzuführen. Die Verwaltung wird beauftragt, die Planung des Parkhauses Mittelstraße auf der Grundlage des Entwurfs und den Empfehlungen des Gestaltungsbeirates (insb. Begrünung der Fassaden) weiter zu konkretisieren.

Wie geht es weiter?

Im Zeitraum vom 17.06.2021 bis zum 27.08.2021 konnten Wünsche und Verbesserungsvorschläge zur Parkhausfunktionsweise und -gestaltung abgegeben werden. Unter den eingereichten, inhaltlich vielfältigen Stellungnahmen gab es sowohl positive Zustimmung, aber auch überwiegend konstruktiv kritische Stimmen zur Parkhaus-Idee an der Mittelstraße. Inhaltlich wurde unter anderem die Erforderlichkeit / Sinnhaftigkeit / Akzeptanz eines Parkhauses, das Verkehrsaufkommen, die Lärmentwicklung, die Zukunftsfähigkeit, die Barrierefreiheit und Sicherheit eines Parkhauses, die Fassadengestaltung und Gebäudehöhe sowie die Begrünung thematisiert; zum Teil wurden sogar konkrete Verbesserungsvorschläge zur Detailausführungen des Entwurfs eingereicht oder Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge und Photovoltaikanlagen vorgeschlagen.

Nun gilt es, diese eingetroffenen Anregungen auszuwerten und zu prüfen. Diese Anregungen aus der informellen Beteiligung sollen uns helfen, in Abwägung aller Belange, das später konkrete Bauvorhaben für den Standort zu verbessern.

Auch wenn es sich bei der Umfrage um eine informelle Beteiligung außerhalb des Bebauungsplanverfahrens handelte, werden die eingereichten Stellungnahmen als Anregung zum Bebauungsplan behandelt. Somit werden diese im Rahmen der Abwägung spätestens mit der Offenlage des Bebauungsplans Nr. 8a veröffentlicht und dem zuständigen Ausschuss Planen Bauen vorgelegt werden.

Haben Sie Fragen? 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an Holger Ludorf. Als zuständiger Verkehrsplaner beantwortet er Ihnen gerne telefonisch oder auch per Mail Ihre Fragen und erläutert das Projekt. 

Falls Sie Fragen zum Bebauungsplanverfahren Nr. 8a "Parkhaus Mittelstraße" haben, können Sie sich gerne an Maarit Terhechte wenden.