Sprungnavigation

Spinge direkt...

Coesfeld sucht ein Klimalogo

Schüler/Innen sollen kreativ werden.

Mach mit, es lohnt sich.

Weitere Infos findest Du in diesem Flyer.

Workshop "Wirtschaft" am 24. April 2018, 18:00 - 20:00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Rathaus, Markt 8, Coesfeld

Bildunterschrift: Klimaschutz in der Wirtschaft, dazu gab es schon in der Auftaktveranstaltung viele Ideen, der Workshop dazu findet statt am Dienstag (24.04.) im Sitzungssaal des Rathauses

Am Dienstag (24. April) startet um 18.00 Uhr der vierte Workshop im Rahmen der Erstellung des Coesfelder Klimaschutzkonzeptes und beschäftigt sich mit dem Thema

„Welche Möglichkeiten hat die Wirtschaft?“.

Der Klimaschutz ist ein weitgreifendes Thema auch für den Sektor Wirtschaft. Wie nutzen wir die vorhandenen Ressourcen? Lassen sich Gebäude und Anlagen energetisch optimieren? Welche konkreten Maßnahmen gibt es für Firmen und Betriebe? Antworten auf diese Fragen soll das Coesfelder Klimaschutzkonzept liefern; der nächste Workshop dazu findet statt am Dienstag (24.04.) von 18.00 bis 20.00 Uhr im Coesfelder Rathaus, Großer Sitzungssaal. Hierzu lädt die Stadt alle Interessierten herzlich ein.

 

Zum Thema:

Aktiver Klimaschutz beginnt im eigenen Betrieb: Der Sektor Wirtschaft kann schnell positive Effekte mit minimalem Aufwand im Bereich der betrieblichen Energieeffizienz, z. B. durch Einführung eines betrieblichen Energiemanagements, Optimierung der betrieblichen Stoff- und Energieströme, verbesserte Regelung und Steuerung von technischen Anlagen sowie durch ein strukturiertes Informationsmanagement, erzielen. Durch diese Maßnahmen stellen sich in der Regel kurzfristig wirtschaftliche Vorteile ein. Ökonomische- und Umweltgesichtspunkte schließen sich nicht gegenseitig aus.    

 

Workshop „Wirtschaft“

Dienstag, 24. April 2018, 18.00 – 20.00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Rathaus, Markt 8, Coesfeld.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich, erleichtert dem Veranstalter allerdings die Planung. Deshalb Anmeldungen gern telefonisch (Tel. 939-1168) oder per Email (jana.berks@coesfeld.de).

Präsentation zum Workshop "Öffentlichkeit und Bildung"

Workshop "Öffentlichkeit und Bildung" am 10. April, 18:00 - 20.00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Rathaus, Markt 8, Coesfeld

Bildunterschrift: Klimaschutz in der Öffentlichkeit und Bildung, dazu gab es schon in der Auftaktveranstaltung viele Ideen, der Workshop dazu findet statt am Dienstag (10.04.) im Sitzungssaal des Rathauses

Klimaschutz und Bildung im Dialog

Am Dienstag (10. April) startet um 18.00 Uhr der dritte Workshop im Rahmen der Erstellung des Coesfelder Klimaschutzkonzeptes und beschäftigt sich mit dem Thema „Öffentlichkeitsarbeit und Bildung“.

Klimaschutz und Bildung hängen eng zusammen und können im Zusammenspiel eine nachhaltige Entwicklung unterstützen. Um sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die Privatwirtschaft für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren und zu motivieren, müssen zielgruppenspezifische Informations- und Beratungsangebote geschaffen werden. Welche Möglichkeiten hierfür in der Stadt Coesfeld für die einzelnen Akteursgruppen wie beispielsweise Kindertagesstätten, Schulen, Vereine oder Unternehmen existieren, wollen wir gerne gemeinsam mit Ihnen erarbeiten.

Der Workshop ist öffentlich. Um die Planung für die Veranstaltung zu vereinfachen, bittet der Veranstalter um Anmeldung, unter Telefon 0 25 41  9 39-11 68 oder per Email (jana.berks(at)coesfeld.de).

Präsentation zum Workshop "Klimafreundliche Mobilität"

Workshop "Klimafreundliche Mobilität" am 20. März, 18:00 - 20:00 Uhr, Großer Sitzungssaal Rathaus, Markt 8, Coesfeld

Bildunterschrift: Klimafreundliche Mobilität, dazu gab es schon in der Auftaktveranstaltung viele Ideen, der Workshop dazu findet statt am Dienstag (20.03.) im Sitzungssaal des Rathauses
Bildunterschrift: Teilnehmer am Workshop "Klimafreundliche Mobilität"

 Klimaschutz nimmt Mobilität ins Visier

 

Am Dienstag (20. März) findet um 18.00 Uhr der nächste Workshop zum Klimaschutzkonzept statt, Thema diesmal: „Klimafreundliche Mobilität“.

 

Mit einem Anteil von 23 % trägt der Sektor Verkehr erheblich zum Treibhausgasausstoß in der Stadt Coesfeld bei. Um diese Emissionen zu senken und vor allem den motorisierten Individualverkehr einzuschränken, sollen im Workshop u.a. die Potenziale des ÖPNVs/ SPNVs, Fuß- und Radverkehrs, Car- und Bike-Sharing sowie der Elektromobilität bzw. alternativen Mobilität erörtert werden.

 

Der Workshop ist öffentlich. Wer sich anmelden möchte, erleichtert den Veranstaltern die Planung, deshalb Anmeldungen über den Anmeldebogen oder gern auch  telefonisch (Tel. 939-1168) bzw. per Email (jana.berks(at)coesfeld.de).

Ergebnis zum Workshop "Wohngebäude / Private Haushalte"

Workshop "Wohngebäude / private Haushalte" am 13. März, 18:00 - 20:00 Uhr, Vorlesungssaal der Fachhochschule Münster, Stadtschloss, 2. OG, Bernhard-von-Galen-Straße 10, Coesfeld

Bildunterschrift: In der Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept gab es schon viele gute Ideen, morgen tagt der erste Workshop zum Thema Wohngebäude und private Haushalte

Klimaschutz beginnt in den eigenen vier Wänden

 

Die Arbeiten zum Coesfelder Klimaschutzkonzept starten morgen (13.03.) um 18.00 Uhr mit dem ersten Workshop zum Thema „Wohngebäude/private Haushalte“ – und damit praktisch in den eigenen vier Wänden. Denn der Sektor der privaten Haushalte bietet große Einsparpotenziale im Bereich des Energieverbrauchs. Hier kann jeder Einzelne selbst aktiv werden, durch den bewussten Umgang mit Energie das Klima schützen und gleichzeitig den Geldbeutel entlasten. Welche Potenziale bestehen, beispielsweise in den Bereichen Neubau und Sanierung von Gebäuden, Energiesparen im Haushalt oder auch Ernährung und Konsum, soll im Rahmen des Workshops mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden.

Der Workshop ist öffentlich. Wer sich anmelden möchte, erleichtert den Veranstaltern die Planung, deshalb Anmeldungen gern noch telefonisch (Tel. 939-1168) oder per Email (jana.berks(at)coesfeld.de).

Informationen zu den einzelnen Workshops und zum Klimaschutzkonzept finden Sie weiter unten.

 

Termine der Workshops zum Klimaschutz

Coesfeld soll ein Klimaschutzkonzept bekommen, zur Auftaktveranstaltung Ende Januar waren rund 50 Interessierte gekommen. Jetzt geht es an die konkrete Arbeit: Ab Mitte März sollen verschiedene Einzelthemen in fünf Workshops erarbeitet werden und alle Interessierten sind aufgerufen, sich mit Ideen und Vorschlägen einzubringen. Bürgermeister Heinz Öhmann schreibt in seiner Einladung: „Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in Ihrem jeweiligen Fach- oder Interessensgebiet einzubringen und die Zukunft der Stadt Coesfeld in Sachen CO2-Einsparung, Klimaschutz und Energiewende mitzugestalten. Denn die Bürgerbeteiligung ist aus meiner Sicht von hoher Wichtigkeit und wird für ein integriertes Klimaschutzkonzept auch ausdrücklich gefordert.“

Anmeldungen zu den Workshops nimmt die Stadtverwaltung entgegen: Telefonisch (Tel. 939-1168) oder per Fax (939-7526), per Email (jana.berks(at)coesfeld.de) oder auf dem Postweg.

 

Hier die Workshops zum Klimaschutzkonzept in der Übersicht:

 

Workshop „Wohngebäude / private Haushalte“

13. März 2018, 18.00 – 20.00 Uhr, Vorlesungssaal der Fachhochschule Münster, Stadtschloss, 2. OG, Bernhard-von-Galen-Straße 10, Coesfeld

Der Sektor der privaten Haushalte birgt große Einsparpotenziale im Bereich des Energieverbrauchs. Ob durch suffiziente Verhaltensweisen (Energievermeidung), der Einsparung von Energie (Energieeffizienz) oder dem Ausbau erneuerbarer Energien – der Einzelne kann durch einen bewussten Umgang mit Energie erheblich zu den Klimaschutzanstrengungen der Stadt Coesfeld beitragen und selbst die eigenen Energiekosten erheblich reduzieren. Welche Potenziale hierbei bestehen, beispielsweise in den Bereichen Neubau und Sanierung von Gebäuden, Energiesparen im Haushalt oder auch Ernährung und Konsum, soll im Rahmen des Workshops mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden.

 

Workshop „Klimafreundliche Mobilität“

20. März 2018, 18.00 – 20.00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Rathaus, Markt 8, Coesfeld

 Mit einem Anteil von 23 % trägt der Sektor Verkehr erheblich zum Treibhausgasausstoß in der Stadt Coesfeld bei. Um diese Emissionen zu senken und vor allem den motorisierten Individualverkehr einzuschränken, sollen im Workshop u.a. die Potenziale des ÖPNVs/ SPNVs, Fuß- und Radverkehrs, Car- und Bike-Sharings sowie der Elektromobilität bzw. alternativen Mobilität erörtert werden.

 

Workshop „Öffentlichkeitsarbeit und Bildung“

10. April 2018, 18.00 – 20.00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Rathaus, Markt 8, Coesfeld

 Klimaschutz und Bildung hängen eng zusammen und können im Zusammenspiel eine nachhaltige Entwicklung unterstützen. Um sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die Privatwirtschaft für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren und zu motivieren müssen zielgruppenspezifische Informations- und Beratungsangebote geschaffen werden. Welche Möglichkeiten hierfür in der Stadt Coesfeld für die einzelnen Akteursgruppen –wie beispielsweise Kindertagesstätten, Schulen, Vereine oder Unternehmen– existieren, wollen wir gerne gemeinsam mit Ihnen erarbeiten.

 

Workshop „Wirtschaft“

24. April 2018, 18.00 – 20.00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Rathaus, Markt 8, Coesfeld

 Neben einer optimierten Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen und der energetischen Optimierung der Wärme übertragenden Gebäudehülle ist die Verbesserung der Anlagentechnik ein wesentlicher Baustein eines aktiven Klimaschutzes.

Wesentlicher Inhalt dieses Handlungsfeldes ist eine Verbesserung der Information betrieblicher Optimierungsmaßnahmen zu gewährleisten, um nachfolgend die Realisierung konkreter Maßnahmen zu forcieren.

Der Sektor Wirtschaft kann schnell positive Effekte mit minimalem Aufwand im Bereich der betrieblichen Energieeffizienz, z. B. durch Einführung eines betrieblichen Energiemanagements, Optimierung der betrieblichen Stoff- und Energieströme, verbesserte Regelung und Steuerung von technischen Anlagen sowie durch ein strukturiertes Informationsmanagement, erzielen. Durch diese Maßnahmen stellen sich in der Regel kurzfristig wirtschaftliche Vorteile ein, wobei im Regelfall nur Maßnahmen mit niedrigen Amortisationszeiten zur Umsetzung kommen.

 

Workshop „Klimagerechte Stadtentwicklung / Klimaanpassung“

15. Mai 2018, 18.00 – 20.00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Rathaus, Markt 8, Coesfeld

 Der Klimawandel erfordert in Städten die Entwicklung von Strategien zum Schutz vor dessen Auswirkungen und der Anpassung daran sowie die Abstimmung der Maßnahmen mit anderen drängenden Aufgaben der nachhaltigen Stadtentwicklung. Im Workshop sollen die Potenziale klimagerechter Stadtentwicklung der Stadt Coesfeld in Form von u.a. Leitbildern, planerischer und rechtlicher Instrumente oder auch informeller Rahmenplanungen diskutiert werden.

Ergebnisse und Berichte von der Auftaktveranstaltung

Am 31.01.2018 hat im PZ des Gymnasium Nepomucenum die Auftaktveranstaltung zum Integrierten Klimaschutzkonzept stattgefunden. Ca. 50 Personen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Die Energieberatungsfirma „energielenker“ führte durch das Programm. Sie wies auf, welche Ziele und Bausteine das Integrierte Klimaschutzkonzept beinhaltet und bezog sich mit einer aktuellen Klimabilanz auf die Stadt Coesfeld.

Auf der Agenda standen unter Anderem drei Impulsvorträge von Bürgern, die sich auf eigene Weise bereits für den Klimaschutz einsetzen. So ist das Pius-Gymnasium in Coesfeld Mitglied beim KlimaPakt und hat ein Repair Café eingerichtet. Die Firma „Satzdruck“ hat sich ebenfalls den Klimaschutz zum Ziel gemacht. Mit einer Wärmebildkamera wurden Aufnahmen von den Produktionsräumen und Maschinen gemacht, um Wärmequellen zu lokalisieren und zu bewerten. So kann nun die maschinenbedingte Wärme aus den Maschinenräumen zur Beheizung des Lagers und den anderen Produktionsräumen genutzt bzw. in den Sommermonaten nach außen abgeführt werden. Einen ganz besonderen Beitrag zur CO2-Reduzierung leistet Dipl.-Ing. (FH) Jens E. Drüner. Er hat in seinem Haus eine Eisheizung installiert, um sein Haus mit klimaneutraler Wärme zu versorgen. Weitere Informationen, was die einzelnen Projekten der Vortragenden beinhaltet, entnehmen Sie bitte aus den hochgeladenen Vorträgen.
Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, selbst Vorschläge zu einzelnen Bereichen hinsichtlich des Klimaschutzes zu formulieren. Diese Ergebnisse wurden an Stellwänden gesammelt. Auch hierzu können Sie einige Vorschläge aus den Bildern zur Auftaktveranstaltung entnehmen.

In Kürze werden auf dieser Internetseite auch die Termine zu den geplanten Workshops im Bereich Wirtschaft, Mobilität, Wohngebäude und Private Haushalte, Öffentlichkeit und Bildung sowie Klimagerechte Stadtentwicklung und Klimaanpassung veröffentlich. Schauen Sie doch zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal rein.

Presseartikel Allgemeine Zeitung vom 02. Febr. 2018

Präsentation energielenker

Klimaschutz am Pius-Gymnasium Coesfeld

Vortrag Heizen mit Eis / Dipl.-Ing. Jens E. Drüner

Fotos zur Auftaktveranstaltung

von links nach rechts:
Katrin Pree, Jens E. Drüner, Thomas Pöhlker (am Mikro), Uwe Dickmanns, Wolfgang Zeisberg, Jenny Kamp, Nico Karel sowie Bürgermeister Heinz Öhmann
Vortrag Katrin Pree/Pius Gymnasium Coesfeld
Vortrag Nico Karel/Fa. Satzdruck
Vortrag Jens E. Drüner/Eisheizung
Bürgermeister Heinz Öhmann
 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

Integriertes Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept

Die Stadt Coesfeld hat sich entschieden und die entsprechenden politischen Beschlüsse gefasst, ihren Beitrag zum Erreichen der nationalen Klimaschutzziele zu leisten.

Das "Integrierte Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept für die Handlungsfelder der Stadt Coesfeld" wird ausgehend von den bisherigen Aktivitäten zum Klimaschutz ein Maßnahmenprogramm mit dem Anspruch der Umsetzbarkeit unter Einbindung von weiteren Beteiligten umfassen.

Die Konzepterstellung wird durch Mittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert (Förderkennzeichen: 03K05188 / Förderzeitraum: 01.04.2017 bis 31.03.2018, die Verlängerung des Förderzeitraums wird beantragt).

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Die Stadt Coesfeld hat mit der Konzepterstellung die energielenker Beratungs GmbH beauftragt. Projektleiterin ist Frau Jenny Kamp. 

 

Weitere Projekte

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit fördert im Rahmen der Klimaschutzinitiative weitere Projekte der Stadt Coesfeld aus dem Programm "Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung". Derzeit liegen Förderbescheide für folgende Maßnahmen vor:

 

Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung der Stadt Coesfeld für den Bereich der Außenbeleuchtung

Bücherei - Optimierung der Beleuchtung

Laurentiusschule - Lüftung

Ludgerischule - Sanierung Innenbeleuchtung

Kreuzschule - Sanierung Innenbeleuchtung und Nachrüstung RLT

 

 

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Zeisberg