Sprungnavigation

Spinge direkt...

Allgemeines

Die Stadt Coesfeld setzt sich dafür ein, die digitale Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen zu gewährleisten. Wir verbessern kontinuierlich die Benutzerfreundlichkeit für alle und wenden die entsprechenden Standards für die Zugänglichkeit an.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Websites

https://www.coesfeld.de

https://serviceportal.coesfeld.de

https://formulare.coesfeld.de

 

 

Bemühungen zur Unterstützung der Barrierefreiheit

Die Stadt Coesfeld ergreift die folgenden Maßnahmen, um die Zugänglichkeit zu gewährleisten:

  • Die Zugänglichkeit ist Teil unserer internen Richtlinien.
  • Die Barrierefreiheit ist in unsere Beschaffungspraxis integriert.
  • Wir erstellen einen neuen und optimierten Internetauftritt, der 2021 relauncht wird.

Konformitätsstatus

Dieser Webauftritt ist überwiegend, aber noch nicht komplett barrierefrei.

Bekannte Probleme bei der Barrierefreiheit

Videos:

Unsere Videos haben derzeit keine Untertitel.

eingebundene Dokumente (.pdf, .doc, etc.):

Die große Anzahl eigener Dokumente, die teilweise schon älter sind, hat bisher eine Übertragung in ein barrierefreies Format nicht ermöglicht. Diese Dokumente werden nach und nach angepasst. Dokumente, die von Dritten (z.B. andere Organisationen, Ministerien, u.a.) bereitgestellt werden, liegen nicht immer barrierefrei vor.

Sprachausgabe:

Unsere Website hat keine eigene Sprachausgabe. Sie ist so programmiert, dass eine Ausgabe weitgehend mit Standardprogrammen möglich ist.

Technologien

Die Barrierefreiheit dieser Website funktioniert mit folgender Technik:

  • HTML
  • Java-Script
  • WAI-ARIA
  • CSS

Bewertungsmethoden

Stadt Coesfeld hat die Barrierefreiheit dieser Website mit Hilfe der folgenden Methode(n) bewertet:

  • Selbsteinschätzung: Die Website wurde intern bewertet.
  • Bewertung aufgrund automatisch durchgeführter Tests

Ein Prüfung durch Dritte erfolgt im Rahmen des geplanten Relaunch der Website.

Feedback-Prozess

Wir bemühen uns unsere Internetseite fehler- und barrierefrei zu halten. Falls dies einmal nicht zutreffen sollte, können Sie gerne unser Kontaktformular nutzen. Wir überprüfen die von Ihnen gemeldete Seite und korrigieren den Fehler oder überprüfen, wie wir die Barriere für Sie beseitigen können. Sie können Ihr Anliegen auch auf folgende Arten mitteilen:

Wir sind bestrebt, Ihnen eine Rückmeldung innerhalb von 10 Arbeitstagen zu geben.

Schlichtungsverfahren

Wenn auch nach Ihrem Feedback an den oben genannten Kontakt keine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde, können Sie sich an die Schlichtungsstelle nach § 10d Behindertengleichstellungsgesetz NRW (BGG NRW) wenden. Die Schlichtungsstelle BGG NRW hat die Aufgabe, bei Konflikten zum Thema Barrierefreiheit zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Landes NRW eine außergerichtliche Streitbeilegung zu unterstützen. Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden.

Weitere Informationen zum Schlichtungsverfahren und den Möglichkeiten der Antragstellung erhalten Sie unter: https://www.mags.nrw/ombudsstelle-barrierefreie-informationstechnik.

Direkt kontaktieren können Sie die Schlichtungsstelle BGG NRW unter ombudsstelle-barrierefreie-it(at)mags.nrw.de.

Formelle Genehmigung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Stadt Coesfeld

Klaus Volmer

Fachbereich 10 - Zentrale Dienste und Bürgerservice

 

Stand: 22.09.2020